Grillfleisch- und Grillwurst-Gulasch


Rezept speichern  Speichern

perfekte Resteverwertung nach dem Grillen wahlweise mit Würstchen, Steaks ...

Durchschnittliche Bewertung: 4.21
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 17.04.2018



Zutaten

für
2 Bratwürste (Grillbratwürste, bereits gegart, vom Vortag)
2 Steak(s) (Grillsteaks, bereits gegart, vom Vortag)
2 m.-große Zwiebel(n)
3 m.-große Knoblauchzehe(n)
1 Dose/n Tomaten, stückige
1 Lorbeerblatt
2 EL Öl zum Braten
2 Paprikaschote(n)
200 g Champignons, frische
Salz und Pfeffer
1 TL Thymian
n. B. Kurkuma
n. B. Koriander
n. B. Majoran
n. B. Ingwerpulver
1 TL Paprikapulver, edelsüß
125 ml Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Hier kommt das ideale Rezept zur Verwertung von übrig gebliebenem Grillfleisch und/oder Grillwürstchen.

Zur Vorbereitung die Würstchen in Scheiben und das Steak in mundgerechte Stücke schneiden. Die Zwiebeln würfeln, die Knoblauchzehen ebenfalls. Die Paprikaschoten in mundgerechte Stücke sowie die Champignons in Viertel schneiden. Gewürze bereitstellen.

Die Zwiebelwürfelchen in einer Pfanne mit dem erhitzten Öl auf mittlerer Flamme glasig anbraten. Kurz bevor die Zwiebeln Farbe annehmen, die Paprika und die Champignon zusammen mit dem Knoblauch zufügen. Jetzt dreht man die Hitze etwas höher. Das Ganze ca. 5 Minuten unter Rühren weiterbraten lassen. Die Champignons sollten Flüssigkeit abgeben und leicht gebräunt sein. Darauf achten, dass der Knoblauch nicht bräunt. Ggf. muss man etwas Öl nachgießen.

Jetzt die Hitze etwas reduzieren, das gewürfelte Fleisch sowie das Lorbeerblatt zufügen und mit Paprika und Thymian würzen. Weitere 3 Minuten rühren und braten. Jetzt die Tomaten aus der Dose und zusätzlich das Wasser sowie nach Geschmack die weiteren Gewürze zugeben. Umrühren, Deckel auf die Pfanne geben und alles 5 Minuten köcheln lassen.

Schmeckt gut mit Nudeln oder mit frischem Baguette.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jennerin

Perfekt. So soll das sein. Vielen Dank für den Kommentar!

26.02.2021 16:29
Antworten
ManuGro

Hallo, wir hatten noch sehr viel Fleisch von einer Balkan-Platte übrig. Daher bot sich dieses Rezept geradezu an. Leider hatte ich nicht so viel Paprikaschote im Haus. Ich habe dann mit Butternut-Kürbis ergänzt. Es war richtig lecker und das Fleisch war auch schön weich, obwohl es vorher ja schon gebraten wurde. Als Beilage gab es Baguette. LG ManuGro

14.02.2021 17:31
Antworten
leonmuellerkocht

Wir hatten so viel Grillfleisch von einer griechischen Platte, damit hätte man Rainer Kalmund eine Woche lang ernähren können. Dank dieser Rezeptidee haben wir dann auch ein Gulasch daraus gemacht. Es war himmlisch! Selbst Rippchen ließen sich schön schmoren dadurch. Statt Pilzen haben wir 2 Möhren reingeschnitten. Einfach lecker! Vielen Dank für die tolle Rezeptidee!

25.01.2021 15:30
Antworten
Jennerin

Sehr gerne, danke für den tollen Kommentar!

28.01.2021 16:54
Antworten
Jennerin

Das freut mich. Danke Dir!

27.07.2020 21:19
Antworten
chrzander

Sehr lecker und schnell gemacht. Danke!

04.06.2020 14:09
Antworten
kittyini

Eine gute Resteverwertung! Dankeschön.

20.01.2020 21:53
Antworten
Jennerin

Gerne! So muss man weniger Lebensmittel entsorgen... Viele Grüße, Jennerin

07.02.2020 18:31
Antworten
92_steff

Da wir von der grillsaison noch ganz viel Fleisch eingefroren hatten, habe ich nach einem resterezept gesucht. Es war noch so billig halsgrad/Nacken Mexico style, was jemand bei einer grillparty mitgebracht hatte. Würden wir sonst nur wegwerfen... Hatte null Erwartungen an dieses Rezept und war richtig positiv überrascht! Hab das Fleisch einfach gebraten und dann abgekühlt, geschnitten und dann nach Rezept gekocht. Gewürze hab ich noch Wacholderbeeren dazu, den Rest nach Rezept und Geschmack. Dazu gab es Nudeln. Ich werde ab sofort jedes Mal nach dem Grillen dieses Rezept einplanen. Es war einfach lecker, trotz Billiggrillfleisch!

06.11.2019 18:44
Antworten
Jennerin

Hallo 92_steff, das freut mich zu lesen. Mit dem Rezept lassen sich solche Reste sehr lecker noch verwerten. Auf in die nächste Grillsaison ;) Viele Grüße, Jennerin

10.12.2019 09:32
Antworten