Wirsingkuchen


Rezept speichern  Speichern

herzhafter Mürbeteigkuchen mit Wirsing, Speck und Käse

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 16.04.2018



Zutaten

für

Für den Teig:

350 g Weizenmehl Type 550
1 TL Salz
1 TL Backpulver
175 g Margarine
1 Ei(er)
4 EL Wasser

Außerdem:

150 g Räucherspeck
1 große Zwiebel(n)
etwas Sonnenblumenöl
1 kl. Kopf Wirsing, ca. 600 - 750 g
150 g Käse, gerieben

Für den Guss:

4 Ei(er)
200 g Schmand
Salz und Pfeffer
Muskatnuss

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Mehl, Salz, Backpulver, Margarine, Ei und Wasser zu einem glatten Teig verkneten. Den fertigen Teig in Folie wickeln und kalt stellen.

Speck und Zwiebel in Würfel schneiden. Den Wirsing achteln, den Strunk entfernen und in feine Streifen schneiden.

In einer großen, hohen Pfanne den Speck in etwas Sonnenblumenöl knusprig braten. Die Zwiebel dazugeben und mit anbraten. Die Wirsingstreifen dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und bei geschlossenem Deckel weich dünsten. Danach abkühlen lassen.

Den Mürbeteig ausrollen, in eine gefettete Springform mit 28 cm Durchmesser geben und einen hohen Rand formen. Eier und Schmand für den Guss verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Ungefähr 2/3 des geriebenen Käses und die Hälfte des Eier-Schmand-Gusses mit der Wirsing-Speck-Mischung verrühren und gleichmäßig auf dem Mürbeteig verteilen. Den restlichen Käse auf den Belag streuen und den restlichen Eier-Guss über die Füllung geben. Den Wirsingkuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft ca. 50 - 60 Minuten backen. Ca. 15 Minuten vor Ende der Backzeit den Kuchen mit Alufolie abdecken, damit er nicht zu dunkel wird.

Tipp: Der Mürbeteig und das Gemüse können schon einen Tag vor dem Backen des Wirsingkuchens vorbereitet und im Kühlschrank gelagert werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

zuiko

Hallo barbastelle, freut mich, dass es euch geschmeckt hat. Vielen Dank für den ersten Kommentar, die Sterne und vorab für dein Foto. Viele Grüße zuiko

18.02.2020 15:41
Antworten
barbastelle

Hallo zuiko, habe deinen Wirsingkuchen zubereitet und er hat uns total lecker geschmeckt! Aus Zeitmangel habe ich allerdings einen Fertigteig genommen, hier in Frankreich heißt er pâte brisée und ist gut zu essen. Schade, dass du für dieses tolle Rezept noch keine Kommentare bekommen hast. Vielleicht wird sich das ja ändern, habe ein Foto hochgeladen. Wenn man so wie wir saisonal essen will, ist Wirsing doch eine gute Bereicherung auf dem Speisezettel. Vielen Dank für das Rezept und 5***** dafür! barbastelle

18.02.2020 12:08
Antworten