Zoodles mit Flußkrebs-Sahne


Rezept speichern  Speichern

low carb

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 14.04.2018



Zutaten

für
200 g Flusskrebsschwänze, küchenfertig vorbereitet
2 Zucchini, klein bis mittelgroß
1 große Möhre(n)
1 m.-große Zwiebel(n)
1 kleine Paprikaschote(n)
1 Knoblauchzehe(n)
n. B. Dill
1 EL Tomatenmark
2 EL Kräuterfrischkäse
100 ml Weißwein
1 Becher Sahne oder Cremefine, à ca. 200 g
1 EL Hühnerbrühe, instant
Salz und Pfeffer
Cayennepfeffer
etwas Öl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein schneiden, die Möhre schälen und in dünne Scheiben hobeln. Den Strunk der Paprika entfernen, die Schote entkernen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden.

Die Zwiebelwürfel und die Möhren in etwas Öl in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze anbraten. Sobald die Zwiebeln etwas Farbe haben, den Knoblauch, das Tomatenmark und die gekörnte Brühe dazugeben und mit anschwitzen. Das Gemüse mit dem Weißwein ablöschen und so lange köcheln lassen, bis die komplette Flüssigkeit verdampft ist.

Die Paprika und den Kräuterfrischkäse in die Pfanne geben und gut verrühren, bis der Frischkäse verlaufen ist. Die Sahne und die Flusskrebsschwänze sowie Salz und Pfeffer drunterrühren, Die Flüssigkeit kurz aufkochen lassen, dann die Hitze etwas runterdrehen und das Gericht weiterköcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Zucchini waschen, ggf. schälen und mit einem entsprechenden Küchengerät zu Spaghetti verarbeiten. Die Zoodles mit in die Pfanne geben und vorsichtig vermengen.

Die Pfanne auf dem Herd lassen, bis die gewünschte Konsistenz der Zucchini erreicht ist. Das Gericht mit Cayennepfeffer und Dill nach Wunsch abschmecken.

Die Zoodles mit Flußkrebs-Sahne auf zwei Tellern verteilen und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Zwiebelpelle

Hallo Miriam, es freut mich, dass es dir geschmeckt hat! Surimi ist eine tolle Idee, das passt auch von der Konsistenz her bestimmt super. Werde ich auch mal versuchen. LG Ingrid :)

01.04.2020 19:51
Antworten
Zyriah

Sehr leckeres und unkompliziertes Rezept. Wird es auf jeden Fall wieder geben. Habe Flusskrebse mit Surimi ausgetauscht. LG Miriam

04.09.2019 20:26
Antworten
Zwiebelpelle

Freut mich, dass es geschmeckt hat!

22.04.2018 05:26
Antworten
Nightglow333

Sehr lecker. Vielen Dank für das tolle Rezept. Das werden wir zukünftig öfter kochen. Die Mengen-Angaben waren auch perfekt für 2 Personen.

21.04.2018 16:35
Antworten