Mein Sambal Belacan 2


Rezept speichern  Speichern

Wie alle Sambal Belacan ist es gut scharf, aber mit reichlich Geschmack nach Garnelen, Limonen und Kokosnuss. Rezept aus Lombok, Indonesien

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 07.04.2018



Zutaten

für
120 g Chilischote(n), rot, lockig, mit Körnern (cabe keriting merah)
50 g Peperoni, rot, lang, ohne Körner (cabe besar merah)
25 g Garnelenpaste (Belacan, ersatzweise Terasi, Asiashop)
6 Kemirinüsse, ersatzweise Macadamianüsse
6 kleine Zwiebel(n), rot (Schalotten)
4 m.-große Knoblauchzehe(n), frisch
2 Limone(n), Saft davon
5 EL Orangensaft
4 EL Palmöl, Premiumqualität
3 EL Zucker, weiß
1 TL Rinderbrühe, instant
3 EL Kokosmilch, cremige

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die lockigen, roten Chilis waschen, quer in ca. 1 cm lange Stücke schneiden und den Stiel verwerfen. Die rote Peperoni entstielen, waschen, längs aufschneiden, aufklappen und die Körner entfernen. Zuklappen und die leere Schote quer in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Das Belacan (Terasi, Garnelenpaste) abwiegen und zerkleinern. Die Kemiri-Nüsse längs spalten und die Hälften längs und quer halbieren. Ranzige und schimmlige verwerfen. Die Zwiebelchen und die Knoblauchzehen an beiden Enden kappen, schälen und grob in Stücke schneiden. Die Limone auspressen und den Saft verwenden, die leeren Hüllen verwerfen. Mit dem Orangensaft mischen.

Eine mittelgroße Pfanne erhitzen, das Palmöl dazu geben und heiß werden lassen. Zuerst die Kemirinüsse zugeben, dann die Zwiebeln und den Knoblauch zufügen und rösten bis die Zwiebeln glasig werden. Das Belacan (Terasi, Garnelenpaste) zufügen und rühren, bis es duftet. Mit dem Orangensaft ablöschen, vom Herd nehmen und mit Deckel etwas abkühlen lassen.

Alle Zutaten zusammen in einen Blender geben und auf niedrigster Stufe ca. 20 Sekunden grob pürieren. Zurück in die Pfanne geben und cremeartig eindicken.

In ein steriles Glas abfüllen und oben etwas Salatöl zugeben. TL-weise verwenden und im Kühlschrank aufbewahren. Es hält so maximal 3 Wochen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.