Dessert
Frucht
Frühling
Schnell
Winter
einfach
raffiniert oder preiswert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Orangencarpaccio

leichtes Dessert mit etwas Schärfe

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 31.03.2018



Zutaten

für
3 Orange(n)
1 EL Honig
1 Zweig/e Thymian
10 Pfefferkörner, grüne, eingelegte
50 ml Weißwein
1 EL Grand Marnier
1 EL Kürbiskerne
1 EL Sesam
1 Prise(n) Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
An zwei Orangen mit einem scharfen Kochmesser oben und unten den Schalendeckel entfernen. Dann die Schale so wegschneiden wie zum Filetieren, dass alles Weiße weg ist. Orange auf die Seite legen und in dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben kreisförmig auf einem Teller anrichten, eine Orange (oder nach Belieben mehr) pro Teller.

Den Saft der dritten Orange auspressen und in einen Topf geben. Den Honig, 5 eingelegte zerdrückte Pfefferkörner, 1 Prise Salz und Thymian dazugeben, aufkochen lassen und mit Grand Marnier und Weißwein ablöschen. So lange auf hoher Stufe reduzieren (3 - 4 Min.), bis es eindickt.

Zwischenzeitlich die Sesamkörner und Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten.

Den eingedicketen Sirup über die Orangen geben und mit den restlichen eingelegten Pfefferkörnern und den gerösteten Körnern dekorieren.

Wir haben dazu einen 12 Jahre alten Sauternes genossen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DolceVita4456

Ein eigentlich einfaches Dessert, aber mit besonderen Zutaten. Frucht, Knusper, Schärfe und die Kräuternote, echt lecker. Das kleine Sößchen passt auch gut dazu. Danke für das schöne Rezept. LG DolceVita

27.01.2019 14:40
Antworten
-Monika-

Bombenfoto, sieht toll aus!! Vielen Dank!

04.01.2019 21:15
Antworten
-Monika-

Es muss nicht unbedingt aufwendig sein. Bei uns gibt es Dessert als Abschluss nach einer Menüfolge an Wochendenden oder zu Feiertagen, dann sollte es nicht zu schwer sein. Das Besondere hier ist der Kontrast zwischen Süße, Säure und Schärfe, nicht die pompöse Zubereitungsart. Wenn´s danach auch noch französische Käseleckereien gibt und ggfls. zum Espresso ein Petit four, ist ein leichtes Dessert gerne genommen. Alltagsdesserts gibts bei uns nicht.

02.01.2019 20:23
Antworten
patty89

Hallo Monika genau das schätzte ich heute eben .. so als Alltagsdessert sollte es nicht zu aufwendig sein LG patty

02.01.2019 18:02
Antworten
-Monika-

Bitte, sehr gerne, Ich finde es auch schön simpel und es ist schnell fertig. Ich habe es aus der Not heraus aus den vorhandenen Zutaten zusammengestellt und es ist damals sehr gut angekommen.

02.01.2019 16:38
Antworten
patty89

Hallo das Orangencarpaccio ist nicht sehr kompliziert und lecker Danke für das Rezept LG patty

02.01.2019 15:28
Antworten