Hunsrücker Rouladen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.71
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 03.07.2005



Zutaten

für
4 Roulade(n) vom Rind
Senf, ( mittelscharf )
2 Gewürzgurke(n), halbiert
4 Scheibe/n Speck (Frühstücksspeck)
1 Zwiebel(n), in Streifen geschnitten
½ Liter Rinderbrühe
½ Liter Sahne
3 EL Butterschmalz
1 Zwiebel(n), gehackt
Salz und Pfeffer
evtl. Saucenbinder

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Rouladenfleisch unter eine Folie legen und mit einem glattem Fleischklopfer "breit und dünn klopfen". Dann das Fleisch über die ganze Fläche mit Senf bestreichen. Dann etwas salzen und pfeffern. Danach eine Scheibe Speck ins 1. Drittel legen und die halbierte Gurke und die Zwiebel dazu legen. Nun aufwickeln, die Seiten während des Aufwickelns mit einklappen und fixieren mit Zahnstochern oder der Klammern.
Das Fleisch von außen salzen und pfeffern.
Butterschmalz richtig heiß werden lassen, 1 gehackte Zwiebel glasig anbraten und die Rouladen von allen Seiten gut braun anbraten. Danach mit der Rinderbrühe ablöschen und bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel eine 1/2 Stunde schmoren lassen. Die Rouladen aus der Brühe nehmen. Die Brühe aufkochen, die Sahne hinzugeben und dann alles aufkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Sauce mit dem Zauberstab glatt pürieren. Mit Saucenbinder oder mit Butter die Sauce etwas sämiger machen.
Als Beilage nehme ich Salzkartoffeln oder Spätzle. Und einen Endiviensalat, etwas sauer angemacht.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

23.08.2017 12:52
Antworten
erdbeer

Fast genauso bereite ich auch meine Rouladen zu! Allerdings kommt bei mir noch etwas Schmelzkäse in die Rouladen. Dadurch schmeckt auch die Soße sehr sehr lecker. Liebe Grüße und schöne Ostern wünscht euch Iris

22.03.2008 17:36
Antworten
FrlM

Hallo, eine halbe Stunde Garzeit ist eindeutig zu wenig, ich habe meine Rouladen mind. 1 Stunde geschnmort. LG FrlM

07.03.2006 15:46
Antworten
Kochlöffelschwinger

Hi Regina, für mich mach ich auch viel Zwiebeln rein.... Hauptsache es hat geschmeckt......gell LG. Freddy

16.11.2005 20:32
Antworten
katerteddy2000

Hallo Freddy, das ist genau das Rezept nach dem meine Oma früher die Rouladen gemacht hat. Der einzige Unterschied: die Soße bestand nur aus Zwiebeln, Zwiebeln,Zwiebel und nochmals Zwiebeln.. Aber total lecker. Danke für das Rezept. Lieben Gruß REgina

16.11.2005 20:04
Antworten
Kochlöffelschwinger

Hallo adelinababy, Hauptsache es hat geschmeckt:-)) Danke für Deinen Kommentar. LG. Freddy

16.07.2005 17:53
Antworten
adelinababy1979

Ohja so kenne ich auch die Zubereitung der Rouladen. Mir schmecken Sie so auch am besten. mfg adelinababy

04.07.2005 12:45
Antworten