Frühstücks-Muffins


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

gesunde, variable Müsli-Muffins, lecker und einfach

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 06.04.2018



Zutaten

für
225 g Haferflocken
2 TL Backpulver
1 TL Zimt
n. B. Vanilleextrakt
½ TL Salz
1 Prise(n) Muskat
2 Banane(n), reif
2 Ei(er)
180 ml Milch oder Pflanzendrink
evtl. Obst, Nüsse, Schokostücke

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
In einer großen Schüssel Haferflocken, Backpulver, Zimt, Salz und eine Prise Muskat miteinander vermischen. Nach Belieben kann man hier noch Vanilleextrakt hinzufügen.

In einer zweiten Schüssel die Bananen mit einer Gabel zerdrücken. Anschließend die Eier und die Milch hinzufügen und alles mit einem Schneebesen verrühren.

Nun die feuchten Zutaten zu den Trocknen geben und alles miteinander vermengen. Den Teig 5 Minuten ruhen lassen, damit die Haferflocken die Milch etwas aufsaugen können. In der Zwischenzeit den Ofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Teig auf 12 Muffinförmchen oder ein gefettetes Muffinblech aufteilen.

An dieser Stelle lassen sich die Muffins nach eigenen Vorstellungen variieren. Nach Belieben können Obst (z.B. Heidelbeeren), Nüsse, Schokoladenraspel oder ähnliche Toppings auf die Muffins gegeben werden.

Die Muffins im vorgeheizten Backofen etwa 20 - 25 Minuten backen, etwas abkühlen lassen und aus den Förmchen lösen.

Die Muffins eignen sich perfekt zum Frühstück, als Nachmittagssnack oder zum Mitnehmen.
Durch die Variationsmöglichkeiten kann man sie immer wieder neu entdecken und sie sind zudem schnell und einfach zubereitet.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gloryous

Hallo MatePeng, ich würde die Muffins gerne backen und wollte wissen wie groß die Bananen sein sollen. Momentan habe ich sehr kleine da. Aber ich habe auchoft welche, die doppelt so schwer sind. Daher die Nachfrage. Schon einmal vielen Dank für die Antwort! LG, gloryous

27.02.2022 21:17
Antworten
MatePeng

Hallo gloryous Bei sehr kleinen Bananen würde ich drei nehmen. Bei sehr großen etwa anderthalb. Je nachdem, wie gut der Teig zusammenkommt. Liebe Grüße

28.02.2022 13:50
Antworten
sweet_hessin

Backe diese Muffins regelmäßig für meine Kids (und uns) als Schulbrot oder für zwischendurch. Meistens mit einer Hand voll Schokostreuseln im Teig. Ist die Banane nicht reif genug für ausreichend Süße kommt noch ein EL Ahornsirup rein. Und es wunderbar schnell noch mal eben abends gemacht, wenn man merkt, dass man nicht genug Brot im Haus hat. Vielen Dank für das tolle Rezept.

02.02.2022 08:16
Antworten
MatePeng

Freut mich sehr, dass euch das Rezept gefällt. :)

03.02.2022 07:54
Antworten
Megan2303

Habe es mit Hafer-Soja-Milch gemacht. Hat gut geklappt, jedoch ein wenig lasch geschmeckt. War aber dennoch eine gute Abwechslung :)

18.04.2021 09:43
Antworten
Meike0910

Hallo👋🏻 Hab da mal eine Frage. Wie viele Muffins bekommt man mit der Einstellung „1 Portion“ raus?😊

27.05.2019 14:38
Antworten
Meike0910

Hallo👋🏻 Ich hab da mal eine Frage. Wie viele Muffins bekommt man ca. bei der Einstellung „1 Portion“ raus?😊

27.05.2019 14:36
Antworten
patty89

Hallo ich finde die Muffins einfach und lecker Sie sind uns süß genug Danke für das Rezept LG Patty

06.05.2019 09:57
Antworten
Arnold77

Finde die Muffins auch lecker. War vor allem auf der Suche nach was Gesundem für den Kleinen, damit er sich nicht immer die süßen Dinger reindreht. Geschmacklich würde ich beim nächsten mal noch etwas mehr Vanillezucker nehmen und noch einen Schuss Agavendicksaft dazu geben. Ich finde ein klein wenig Süße können diese Muffins vertagen.

23.10.2018 14:42
Antworten
Sisca8211

Sehr lecker,wer es süßer mag, sollte vielleicht etwas Zucker mit rein tun...ich habe sie als BLW Frühstück für meine Kleine benutzt....alles weggemampft :-) . Abgewandelt, damit es babygerechter ist, mit Hälfte Wasser/ Hälfte Milch....nächstes Mal ersetze ich ein Ei durch Apfelmuss...bin gepannt :-)

22.07.2018 10:48
Antworten