Sommerlicher Zucchini-Zitronen-Salat


Rezept speichern  Speichern

mediterran, gut am Vortag zuzubereiten, vegetarisch, äußerst schmackhaft

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 05.04.2018 230 kcal



Zutaten

für
4 große Zucchini
5 EL Olivenöl, hochwertig
1 Knoblauchzehe(n)
1 TL Thymian, getrocknet oder 1 EL frisch
100 g Parmesan
Meersalz und Pfeffer
1 Zitrone(n), ungespritzt
Minzeblätter

Nährwerte pro Portion

kcal
230
Eiweiß
12,27 g
Fett
17,11 g
Kohlenhydr.
5,82 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zucchini waschen, Enden abschneiden und der Länge nach in dünne, ca. 3 - 5 mm breite Streifen schneiden. Knoblauch schälen, durch eine Presse drücken oder klein schneiden und mit 4 EL Öl vermengen, kräftig mit Salz und Pfeffer würzen, Thymian unterrühren.

Zucchinischeiben in eine Schüssel geben und mit der Marinade beträufeln.1 EL Öl in der Pfanne erhitzen. Wichtig: Die Marinade nicht wegschütten, sie wird noch für die Sauce benötigt.

Zucchinischeiben nach und nach von beiden Seiten bei hoher Hitze braten. Das geht ziemlich schnell. Sobald die Zucchini zu bräunen beginnt, wenden und auf der anderen Seite ebenfalls braten. Die Scheiben rausnehmen und auf einer großen Platte fächerförmig anrichten.

Alternativ können die Zucchinischeiben auch gegrillt werden.

Die Zitrone waschen, trocken tupfen und die Schale vollständig abreiben. Den Zitronenabrieb in die aufbewahrte Marinade geben. Die Zitrone auspressen und den Saft ebenfalls mit der Marinade verrühren. Abschmecken, bei Bedarf mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Die Sauce über die Zucchini träufeln.

Den Parmesan in hauchdünne Scheibchen hobeln, alternativ reiben. Gehobelt sieht er auf den Zucchinischeiben dekorativer aus. Mit Minzblättern dekorieren.

Dieser Salat lässt sich gut auch am Vortag zubereiten und ist ein leckerer Salat im gesamten Jahr.

Er eignet sich für ein Büfett und für die Grillzeit oder als interessante Alternative zu den üblichen Salaten.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Harzdame

Hallo! Ich kann mich allen Vorschreibern nur anschließen: Superlecker und von uns 5***** Sterne dafür! Liebe Grüße! Harzdame

07.09.2020 10:01
Antworten
Tizianna

Klasse Idee. Vielen Dank und liebe Grüße.

06.08.2020 19:40
Antworten
badegast1

anstelle von Minze habe ich Basilikum genommen. Super lecker der Salat!!

05.08.2020 13:15
Antworten
Tizianna

Das ist ja ein sehr schönes Kompliment und umso mehr freut mich, dass es dir und deinen Gästen geschmeckt hat! Außerdem finde ich deine Idee mit den Röllchen eine tolle Variante. Lg

02.08.2020 19:34
Antworten
Rübensirup

Heute habe ich bei schwülem sommerlichem Wetter diesen Salat erstmals zuubereitet. Während ich die Zucchinischeiben so in der Grillpfanne anbriet und mich fragte, was ich hier eigentlich tue, kam mir der Gedanke, daß dies weniger ein Salat als eine sehr schöne Antipasti sei. Als solche habe ich sie dann auch angerichtet, indem ich die Zucchinischeiben nach dem Anbraten zu Röllchen gedreht und in eine Servierschale gestellt habe. Dann habe ich die Dressing-Marinade darüber gegeben und mit gestreifelten Minzeblättchen und grob gehobeltem Parmesan bestreut. Meiner Familie habe ich es gleich als Antipasti verkauft und die wollten sofoert wissen, wo ich denn diese tolle Vorspeise gekauft hätte. Sie hatten unsere üblichen verdächtigen italienischen Feinkosthändler unter Verdacht. Als ich sagte, daß die Zucchini-Röllchen aus eigener Produktion seien, wurde mir zunächst nicht recht geglaubt. Hinterher war das Lob für das Rezept und die Performance umso größer. Herzlichen Dank für das Einstellen dieses schönen Rezeptes, das meiner Meinung nach hier bei Chefkoch zu unrecht ein Dasein als Mauerblümchen fristet!

01.08.2020 18:25
Antworten
Franzicocky

War megalecker! Wird es wieder geben. Vielen Dank fürs Rezept.

18.04.2018 13:54
Antworten