Backen
Brot oder Brötchen
Trennkost
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Low Carb Rosmarin-Weißbrot

etwas Besonderes, ideal auch für Bruschetta

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 20.03.2018



Zutaten

für
60 g Goldleinsamenmehl
35 g Mandel(n), blanchiert, gemahlen
40 g Kokosmehl
45 g Mandelmehl
20 g Flohsamenschalenmehl
½ TL Himalayasalz oder Meersalz
16 g Weinsteinbackpulver
3 TL Rosmarin, getrocknet
4 Eiweiß
15 ml Apfelessig
250 ml Wasser
2 TL Rosmarin, getrocknet, zum Bestreuen
etwas Mehl zum Bestäuben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die ersten 7 Zutaten in eine Schüssel geben. Vom Rosmarin 3 TL dazugeben. Alles sehr gut mit einem Löffel vermischen. Es dürfen keine Klümpchen sein, vor allem das Backpulver muss gut vermischt sein. Das Wasser evtl. in einem Wasserkocher kochen lassen. Die Eiweiße und den Essig zugeben und mit den Knethaken eines Handrührgerätes gut, schnell und kräftig rühren. Das heiße Wasser zugeben und wieder kräftig ca. eine Minute rühren.

Den Teig aus der Schüssel nehmen und kurz kneten. Zu einem länglichen, eher flachen Stück formen. Mit den 2 TL Rosmarin bestreuen und mit Mehl, ich nehme hierfür Dinkelmehl, gut bestäuben. Das Brot auf das Blech legen, eine Schale Wasser dazu stellen und auf mittlerer Schiene erst einmal 20 Minuten mit Umluft backen. Nach den 20 Minuten auf Ober-/Unterhitze umschalten. 15 Minuten bei 180 °C weiter backen. Für weitere 25 Minuten auf 200 °C hochschalten. Während der Backzeit den Ofen unbedingt geschlossen halten. Das Brot hat nun 60 Minuten Backzeit hinter sich. Jetzt das Brot schnell umdrehen, den Ofen sofort wieder schließen und nochmal 10 Minuten backen lassen. Das Brot wieder zurück drehen, die Backzeit ist beendet.

Die Tür des Ofens ein Stück öffnen, so dass das Brot langsam etwas abkühlen kann, ohne zusammenzufallen. Nach ca. 15 Minuten auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen. Nach dem Anschneiden das Brot auf die Schnittfläche stellen. Es kann für zwei Tage offen stehen bleiben.

Tipps: Für längere Lagerung empfehle ich einen Gefrierbeutel und den Kühlschrank. So ist es lange haltbar. Außerdem empfehle ich, die Scheiben zu toasten. Das Brot wird so wunderbar knusprig und schmeckt echt toll. Es kann als Weißbrot zu Salaten oder Chili gereicht werden. Auch für Bruschetta und zum Überbacken geeignet.

Da mein Low Carb Weißbrot relativ schwierig herzustellen ist, empfehle ich, sich genau an meine Backanleitung zu halten. Das Brot ist sehr sensibel und könnte sonst stark zusammenfallen. Es braucht also eine stark gebackene Kruste. Es ist nicht so kompliziert, wie es sich liest. Man muss nur eine funktionierende Uhr mit Alarm haben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

küchen_zauber

Danke fürs Ausprobieren und deine Bewertung. Freut mich, dass es dir gelungen ist und geschmeckt hat. LG

11.04.2018 21:40
Antworten
KLT

Das Brot ist sehr gut gelungen. Hatte zunächst etwas Bedenken vor den vielen Änderungen am Herd, aber mein Backofen ist ein neueres Modell und so habe ich anstelle der Schale Wasser die Funktion 'Klimagaren' mit 3 Dampfstößen in den ersten 20 Min. genutzt. Nach bereits 55 Minuten Backzeit habe ich dann die Funktion 'Intensivgaren' dazugeschaltet und somit die Unterhitze intensiviert. Ich musste also den Backofen nicht öffnen und das Brot nicht drehen. Hat bestens geklappt. Das Brot ist wunderbar knusprig aussen. Anstelle von Goldleinsamenmehl habe ich Goldleinsamen im Thermomix 'gemahlen' und auch frischen Rosmarin verwendet. Das Ergebnis ist sehr gut. Heute mittag gibt es Salat 'chevre chaud'. Will das Brot mit Olivenöl und Chevre ausprobieren. Hhhmmmm

11.04.2018 13:09
Antworten