Spinat-Nudelauflauf mit Gorgonzola und Speckwürfeln


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

für eine Auflaufform

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 27.03.2018 855 kcal



Zutaten

für
450 g Rahmspinat
500 g Nudeln, z. B. Fusilli
50 g Räucherspeck, gewürfelt
200 g Gorgonzola
120 ml Milch, 3,5 % Fett
1 Zehe/n Knoblauch
2 Ei(er)
1 EL Olivenöl zum Braten
etwas Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
855
Eiweiß
35,70 g
Fett
36,62 g
Kohlenhydr.
92,39 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Den Rahmspinat auftauen lassen. Die Fusilli nach Packungsanweisung in Salzwasser bissfest kochen.

Währenddessen den Speck in der Pfanne mit etwas Öl knusprig braten. Die Nudeln nach dem Kochen gut abgießen.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Knoblauchzehe durch die Presse drücken und mit den Nudeln, Spinat und dem Speck mischen. Etwas Pfeffer und Salz, nach Geschmack, hinzugeben.

Die Eier in einer Schüssel schaumig schlagen, anschließende mit den Spinatnudeln vermischen.
Alles in einer gefetteten Auflaufform gleichmäßig verteilen.

Den Gorgonzola mit der Milch in ein Gefäß geben und pürieren. Auf dem Auflauf verteilen.

Im Backofen ca. 15 - 20 Minuten bei 180 Grad auf der mittleren Schiene backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hoffes73

So was ist Ansichtssache. Nudeln sollen auch nicht in Soße ertrinken.

13.02.2021 17:03
Antworten
raven2006

Trotz doppelter Menge an Soße sehr trocken und daher "knusprige" Nudeln. Das geht besser.

16.01.2021 17:21
Antworten
ute1959

Einfach nur lecker. Für Personen sehr reichlich.

05.01.2021 18:09
Antworten