Braten
gekocht
Hauptspeise
Nudeln
Rind
Salat
warm
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Beef Stroganov

Rindergeschnetzeltes

Durchschnittliche Bewertung: 4.21
bei 50 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 01.07.2005



Zutaten

für
500 g Rindfleisch, Filet, es geht aber auch mit Steakfleisch, Hüfte etc.
300 g Champignons
100 g Gurke(n) (Essiggurken)
2 m.-große Zwiebel(n)
75 g saure Sahne
100 g Schlagsahne
1 Zehe/n Knoblauch
Butter oder Öl
Tomatenmark
Senf (Dijon)
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Nudeln aufsetzen. Die Hälfte der gehackten Zwiebeln in Butter leicht anbräunen. Die gehackte Knoblauchzehe dazugeben und kurz mit anschwitzen. Nun kommen die Champignons dazu. Mit etwas Wasser ablöschen, Deckel auf die Pfanne und ca. 3 Minuten bei mittlerer Temperatur ziehen lassen.
Nun wird die Temperatur reduziert und süße und saure Sahne werden untergerührt. Hinzu kommen je 1 EL Tomatenmark und Senf. Mit Salz und Pfeffer würzen.
In einer zweiten Pfanne wird in heißem Öl das in Streifen geschnittene Rinderfilet kurz angebraten. Einige Zwiebeln, Salz und Pfeffer werden dabei zugegeben. Ideal ist es, wenn es außen braun und innen leicht blutig ist. Die Gurken werden zur Sauce gegeben und dann lässt man alles kurz durchziehen.
Das angebratene Fleisch in die Sauce geben und noch kurz ziehen lassen. Lässt man es jetzt zu lange ziehen, wird das Fleisch zäh. Etwas Zitronensaft hinzugeben und abschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Boeauf Stroganov kann wahlweise mit Spätzle, Bandnudeln, Bratkartoffeln oder auch normalen Salzkartoffeln serviert werden. Zur Dekoration kann man Kräuter, wie z.B. Petersilie drüberstreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Simone_Trier

wir waren begeistert! das nächste mal werde ich noch ein paar Bohnen mit in die Pfanne geben.. volle Punktzahl

23.01.2019 20:55
Antworten
Delia55

Hallo, hat uns gut geschmeckt. Da in der Zutatenliste kein Zitronensaft aufgeführt ist, hatte ich keinen da, aber ohne war es auch gut. Die Gurken sind ja auch säuerlich. Um den Soßenanteil etwas zu erhöhen, habe ich 200 ml Schlagsahne zugegeben, dann hat man nicht so viele Reste. Von uns auf jeden Fall 4 **** LG Delia

04.01.2019 11:36
Antworten
klandgraf

Lecker, jedoch nehme ich beim nächsten Nachkochen weniger Gewürzgurke. Und, gute Fleischqualität ist Pflicht! Ich habe Filet genommen. Gibt 4Sterne.

18.03.2016 13:04
Antworten
bikae100

Ich habe das Rezept am Wochenende nachgekocht- mein Freund & ich waren begeistert. Die Sauce ist sensationell lecker, die Kombi aus Senf und Essiggurken passt super zum Fleisch. Dazu gab es bei uns Kartoffelklöße- perfekt, um die Sauce aufzunehmen. Danke für das Rezept!

16.07.2014 10:23
Antworten
theapparition

Habe heute spontan das Rezept nachgekocht...Na ja - vielleicht eher als Basis genommen. Ich hatte nämlich noch Rinderhack, aber keine Lust auf Frikadellen oder Spaghetti Bolognese.... Zubereitung war absolut problemlos. Als ich fertig war, schmeckte das ganze allerdings eher "unspektakulär".... Habe dann nochmals das Rezept studiert und siehe da: Ganz am Ende stand was von Zitronensaft, obwohl der nicht in der Zutatenliste auftauchte! Zufällig hatte ich diesen auch noch im Kühlschrank. Nach einem Schuss Zitronensaft reichte es dann nunmehr für die volle Punktzahlt! Ich werde das Rezept zwar auch noch mit "echtem" Fleisch ausprobieren, aber die Arme-Leute-Variante mit Hack kann sich echt sehen lassen.....

16.10.2013 20:05
Antworten
Heddu

Hallo, Von mir die volle Punktzahl, es war sooo lecker!!! Danke für das tolle Rezept! LGv. Heddu

07.11.2007 12:44
Antworten
innisiflo

Wir fanden das Essen nicht schlecht, aber soooooo begeistert wie die anderen waren wir nicht. Vielleicht liegt es aber auch an der Sorte saurer Gurken, die ich verwendet habe. Ich habe alles original nachgekocht. Viele Gruesse von innisiflo

07.06.2007 21:25
Antworten
chilly

Mmmhhh mein Mann und ich fanden dieses Essen echt super lecker!

20.02.2007 14:52
Antworten
olex

war wirklich gut

18.08.2006 16:41
Antworten
kasa3006

Sehr sehr lecker, habe lange nicht mehr so gut gegessen, sogar meinem Mann hat es sehr gut geschmeckt!!! Danke für das leckere Rezept!!

04.04.2006 13:39
Antworten