Hauptspeise
Vegetarisch
Reis
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Vegan
Braten
Hülsenfrüchte
Gluten
Getreide

Rezept speichern  Speichern

Rote Linsenbratlinge

vegan, eine Mühle wird benötigt

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 20.03.2018 225 kcal



Zutaten

für
190 g Linsen, rote
30 g Haferflocken
30 g Reis
425 ml Wasser lauwarm
1 TL Kräutersalz
½ TL Kreuzkümmel

Nährwerte pro Portion

kcal
225
Eiweiß
14,43 g
Fett
1,77 g
Kohlenhydr.
36,30 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Linsen, Haferflocken und Reis in einer Mühle klein mahlen. Mit Kräutersalz und Kreuzkümmel würzen. Mit Wasser aufgießen und verrühren. Für ca. 20 Minuten quellen lassen.

Wahlweise mit einem Esslöffel oder einem kleinen Schöpflöffel den Teig in eine heiße Pfanne geben. In der Pfanne von beiden Seiten anbraten. Erst wenden, wenn eine Seite bereits braun ist.

Die trockene Masse lässt sich auch gut als Vorrat anlegen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

niggo81

Moin! Kalt geht auch, aber ich finde warm besser. Kalt esse ich die z.B. als Brotbelag auf Salat. Meist bleibt aber nichts über 🙂

17.02.2020 06:30
Antworten
ElkeZwissler

hallo. schmecken die auch kalt?? lg Elke

16.02.2020 12:19
Antworten
niggo81

Ich nehme eine Jupiter-Getreidemühle. Linsen, Reis und Haferflocken sind aber schön trocken. Da sollte es auch mit einem Mixer klappen.

10.12.2019 09:29
Antworten
PrinzessinLeaLangstrumpf

Hallo, mit was für einer Art von Mühle kann man Reis und Linsen mahlen? Ich werde es wohl mal mit meinem Vitamix probieren.

09.12.2019 11:24
Antworten
FusspilzImAuge

Hat erstaunlich gut funktioniert! Kam auch bei meinen Fleischessenden Gästen gut an. Habe nicht am Salz gespart und noch etwas Muskat und Pfeffer dazu getan.

14.07.2018 01:48
Antworten