Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.03.2018
gespeichert: 6 (0)*
gedruckt: 164 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.11.2015
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1 kg Lammfleisch, z. B. Nacken, Schulter, etc
 n. B. Chiliöl oder anderes Öl zum Braten
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
  Salz und Pfeffer
2 EL Ras el Hanout
500 ml Gemüsebrühe
500 ml Rinderbrühe
300 ml Lammfond, selbst gekocht
1 EL Ahornsirup oder Honig
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Lammfleisch parieren und in kleine Stück schneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und würfeln.

Das Fleisch in Öl scharf anbraten. Ich habe Chiliöl genommen, was dem Gericht eine intensive Schärfe gegeben hat. Gewürfelte Zwiebeln und Knoblauch hinzugeben und dann mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen.

Alles mit ca. der Hälfte der Brühe ablöschen und ca. 2 – 3 EL Ras el Hanout unterrühren. Die Brühe auf kleiner bis mittlerer Flamme verkochen lassen, den Rest Brühe hinzugeben und ebenfalls wieder verkochen lassen. Dann mit Lammfond aufgießen und ggf. etwas Ahornsirup oder Honig hinzugeben, um die Schärfe des Chiliöls zu mildern. Auf ganz kleiner Stufe min. 2 Stunden ziehen bis köcheln lassen.

Dazu passt z. B. Couscous, etc. wir haben uns jedoch für Nudeln und Gurkensalat entschieden.

Ich wollte Lammgulasch ohne Wein machen, da Kinder mitessen und immer ein wenig Alkohol übrigbleibt. Außerdem: Einfach mal was anderes ausprobieren.