Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.03.2018
gespeichert: 0 (0)*
gedruckt: 70 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 05.04.2006
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
160 ml Mirin
1,6 Liter Dashi
100 ml Sojasauce, japanische
2 dünne Lauchstange(n)
Garnele(n), ungeschält und ohne Kopf, je ca. 25 g
Noriblatt
50 g Weizenmehl
100 ml Mineralwasser, eiskaltes
Ei(er), gekühlt
750 ml Pflanzenöl zum Ausbacken
500 g Sobanudeln
 etwas Weizenmehl zum Bestäuben

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 800 kcal

Mirin in einem Topf kurz aufkochen lassen, damit der Alkohol verfliegt. Dashi-Brühe dazugeben und nochmals aufkochen lassen. Den Schaum abschöpfen und die Sojasauce unterrühren. Die Suppe warm stellen.

Den Lauch von welken Blättern und der Wurzel befreien, waschen und in ca. 5 mm feine Ringe schneiden. Seetang in einer Pfanne rösten und in feine Streifen schneiden.

Die Garnelenschale von der Bauchseite her mit dem Daumen aufbrechen und das Fleisch aus der Schale lösen. Den Rücken leicht einritzen und den dunklen Darm entfernen. Die Garnelen an der Bauchseite in Abständen von ca. 1 cm kurz einschneiden (nicht durchschneiden) , so dass sie sich gerade biegen lassen. Möglich ist auch mit einem Schaschlikspieß die Garnele längs zu durchbohren, so bleibt sie ebenfalls gerade.

Weizenmehl sieben. Das eiskalte Wasser mit Ei verrühren und das Mehl langsam mit dem Schneebesen klumpenfrei unterrühren.

Öl in einem Topf erhitzen, bis an einem hineingehaltenen Holzstäbchen Blasen aufsteigen oder die Fritteuse auf 180 °C erhitzen. Die Garnelen leicht mit Mehl bestäuben, im Teig wenden und sofort in 1 Minute ausbacken. Vorsicht Spritzgefahr! Mit einem Schaumlöffel herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und beiseitestellen.

Wasser zum Kochen bringen und die Nudeln im Wasser in ca. 5 Minuten weich kochen. Gelegentlich umrühren. Wenn sich Schaum gebildet hat, Wasser hinzufügen. Abgießen und abschrecken.

Die Nudeln auf die Suppenschüsseln verteilen, mit Suppe aufgießen. Je zwei Garnelen auflegen und mit Lauch und Nori bestreuen.