Backen
Brot oder Brötchen
Trennkost
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Vital-Eiweißbrot

Low Carb, saftig und locker

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 19.03.2018



Zutaten

für
250 g Magerquark, 0,2 % Fett
5 Ei(er)
70 g Mandeln, gemahlen
50 g Leinsamenschrot
4 EL Weizenkleie, leicht gehäuft
2 EL, gehäuft Kokosmehl
2 EL Proteinpulver, geschmacksneutral oder z. B. Vanille, Cookies Cream, Pina Colada, Schoko
1 Pck. Backpulver
2 EL Chiasamen, leicht gehäuft
1 TL Salz
½ Banane(n), reif
1 Handvoll Nüsse, gemischt, oder Studentenfutter mit Cranberries
1 EL Honig, süß
30 g Sonnenblumenkerne
evtl. Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Einfach alle Zutaten außer den Sonnenblumenkernen der Reihe nach in eine Schüssel geben und gut durchmixen. Ich nehme dazu ein ganz einfaches Handrührgerät mit den Rührbesenaufsätzen. Danach kann man schon mal die Küche aufräumen und den Teig 5 - 15 Minuten stehenlassen.

Eine Kastenform leicht einfetten, falls notwendig. Bei der Beschichtung meiner Kastenform ist es nicht notwendig. Ein paar Sonnenblumenkerne auf dem Boden der Kastenform verteilen, dann den Teig einfüllen und glattstreichen. Die restlichen Sonnenblumenkerne auf dem Teig verteilen.

Bei ca. 150 - 160 Grad Umluft ohne vorheizen auf mittlerer Schiene ca. 30 - 35 Minuten backen. Danach je nach Bräunung evtl. die Temperatur auf 120 - 130 Grad reduzieren und noch ca. 15 Minuten weiterbacken.
Wie das im Backofen ohne Umluft aussieht, weiß ich leider nicht. Erfahrungsgemäß muss man wahrscheinlich die Temperatur etwas höher wählen und die Backzeit evtl. etwas variieren.

Anschließend das Brot so schnell wie möglich aus der Form auf ein Küchentuch stürzen und auf der Unterseite liegend abkühlen lassen. Das Küchentuch saugt Feuchtigkeit auf und das Brot bleibt weitestgehend knusprig.

Wenn das Brot genug abgekühlt ist, kann man es anschneiden und essen. Noch leicht warm finde ich es besonders lecker.

Eingewickelt in ein Küchentuch hält sich das Brot im Kühlschrank etliche Tage. Ich wärme es mir gerne bei 95 Grad Umluft für ca. 6 - 8 Minuten noch einmal auf, dann ist es auch noch etwas knusprig.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.