Gemüse
Hauptspeise
Rind
Schmoren
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gulasch aus dem Slow Cooker

auch aus dem Kochtopf ein Genuss

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 16.03.2018



Zutaten

für
1 kg Rindergulasch
1 kg Schweinegulasch
10 Zwiebel(n)
2 Paprikaschote(n), rot
2 Paprikaschote(n), grün
250 ml Tomatenpüree
Wasser, kochend, ca. 2 l, oder bis das Fleisch bedeckt ist
2 EL Honig
5 EL Paprikapulver
1 TL Kreuzkümmel
4 EL Olivenöl zum Braten
n. B. Salz und Cayennepfeffer
1 EL Speisestärke, optional

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 4 Stunden 15 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden 30 Minuten
Die Paprikaschoten putzen, die Zwiebeln schälen und beides grob würfeln.

Das Fleisch und das Gemüse in Olivenöl anbraten und in den Slow Cooker geben. Die pürierten Tomaten zugeben, alles mit kochendem Wasser bedecken und Paprikapulver, Kreuzkümmel und Honig zugeben. Das Gulasch mindestens 4 Stunden auf Stufe High schmoren lassen. Mit Salz und Cayennepfeffer nach Belieben abschmecken.

Wer das Gulasch leicht gebunden haben mag, gibt etwa 30 Minuten vor Ende der Schmorzeit noch einen Esslöffel Stärke in einer kleinen Tasse Wasser aufgelöst hinzu.

Dazu schmecken Reis, Kartoffeln, Nudeln, Knödel oder einfach Brot.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

linele

Freut mich, wenn es dir geschmeckt hat. Ja, ich koche auch immer gerne diese Menge und habe dann entweder reichlich für Gäste oder es wird aufgewärmt.

07.01.2019 11:01
Antworten
Icecream2

Ordenrliche Menge! Habs gemacht als meine Eltern zu Besuch da warn, es gab noch Reste, aufgewärmt am nächsten Tag wars sogar noch leckerer. Gutes Rezept und easy!

04.01.2019 23:43
Antworten