Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 26.07.2018
gespeichert: 3 (0)*
gedruckt: 103 (5)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 03.02.2008
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
500 g Couscous, Instant
750 ml Gemüsebrühe oder Rinderbrühe
Zwiebel(n), gehackt
Zucchini
Paprikaschote(n), rot
1 EL Rapsöl
1 Pck. Tomaten, passierte, ca. 500 g
1 EL Agavendicksaft
  Salz und Pfeffer
  Kümmelpulver
  Kreuzkümmelpulver
2 EL Agavendicksaft
1/2 TL Kurkumapulver
  Für das Dressing:
2 EL Tahin
5 EL Weißweinessig
 etwas Wasser
  Salz und Pfeffer
5 EL Olivenöl extra vergine
Avocado(s)
  Petersilie, gehackt

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Rezept ist als Hauptgericht für 6 und als Beilage für 8 Personen ausreichend. Wird Gemüsebrühe anstatt Rinderbrühe verwendet, ist der Salat vegetarisch.

Den Couscous in eine große verschließbare Schüssel geben und mit der heißen Brühe übergießen. (Ich verwende dafür Bio-Instant-Brühepulver, welches ich in heißes Wasser rühre). Den Couscous mit einer Gabel durchrühren. Während der Zubereitung, den Couscous mit der Gabel immer wieder auflockern.

Den Zucchino und die Paprika in ganz kleine Würfel schneiden. Wenn man die Paprika vorher schält, ist sie besser verträglich. Die gehackte Zwiebel in einer Pfanne mit dem Rapsöl glasig anbraten. Das gewürfelte Gemüse hinzugeben und kurz mitbraten. Die passierten Tomaten und den Agavendicksaft hinzufügen. Salzen, pfeffern und nach Belieben Kümmel, etwas Kreuzkümmel und Kurkuma zugeben. Alles zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Währenddessen das Dressing zubereiten. In eine Schüssel Tahin, Weißweinessig, etwas Wasser, restlichen Agavendicksaft, Salz und Pfeffer geben und mit einem Schneebesen verrühren. Das Olivenöl zugeben, weiter rühren und abschmecken. Über den Couscous geben und mischen. Das gekochte Gemüse zum Couscous geben und nochmals alles vermischen.

Eine reife Avocado halbieren, den Kern mit einem Messer entfernen und das Fruchtfleisch aus der Schale lösen. Die Avocado klein würfeln und ebenfalls zum Salat geben. Zuletzt gehackte Petersilie untermischen und den Salat abschmecken.

Der Salat schmeckt sowohl lauwarm nach ca. einer halben Stunde Ziehzeit, als auch kalt. Man kann ihn auch über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen. Am besten aber eine halbe Stunde vor dem Servieren den Salat aus dem Kühlschrank nehmen, damit sich die Aromen besser entfalten.
.
Schmeckt pur oder als Beilage zu Kurzgebratenem, gebratenem Lachs, Gegrilltem, gegrilltem Feta oder Hähnchenschenkel. Auch als Partysalat auf einem Buffet passt er wunderbar.