Vegetarisch
Beilage
Deutschland
Europa
Gemüse
Kartoffel
Salat
gekocht

Kartoffelsalat "Lausitzer Art"

Durchschnittliche Bewertung: 3.5 Abgegebene Bewertungen: (2)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

älteres Rezept aus der DDR, vegetarisch

30 min. simpel 17.03.2018
Drucken/PDF Speichern Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.



Zutaten

für
350 g Pellkartoffeln, festkochend
125 g Sauerrahm
70 g Naturjoghurt
1 TL, gehäuft Senf, mittelscharfer, z.B. Bautzener Senf
1 TL, gehäuft Meerrettich, frisch gerieben
75 g Salatgurke(n), in kleine Würfel geschnitten
2 Ei(er), hart gekocht
1 Tomate(n), ca. 75 g
75 g Zwiebel(n), in feine Streifen geschnitten
75 g Möhre(n), in feine Streifen geschnitten
75 g Paprikaschote(n), rot, in Streifen geschnitten
75 g Apfel, gewürfelt
1 EL Petersilie, gehackt
1 EL Dill, fein geschnitten
Salz und Pfeffer
Zuckerzum Würzen


Zubereitung

Die Pellkartoffeln ca. 20 Minuten weich kochen. Die Schale entfernen und kalt stellen.

Sauerrahm, Joghurt, Senf, Meerrettich, Dill und Petersilie vermischen. Gurke, Möhren, Apfel, Zwiebel und Paprikaschote unterheben. Die Tomate und die Eier halbieren, in Scheiben schneiden und untermischen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Die kalten Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden und unterheben. Mindesten 2 Stunden, besser noch über Nacht durchziehen lassen.

Verfasser




Kommentare

Gisiwisi

Hallo, dann kommentiere ich mal als Erste.

Ich habe mich fast an dein Rezept gehalten. Meerrettich hatte ich nicht im Haus, stattdessen habe ich etwas weißen Balsamico ins Dressing gegeben. Möhre habe ich rausgelassen. Statt Zwiebel habe ich Lauchzwiebeln genommen. Statt Petersilie und Dill habe ich Schnittlauch reingeschnippelt. Ich lasse den Salat noch etwas durchziehen, aber abgeschmeckt ist er schon mal lecker 😋

10.05.2018 12:33
Antworten