Staudensellerie-Tortellini-Gratin


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

einfach und vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 17.03.2018



Zutaten

für
300 g Staudensellerie, geputzt
300 ml Gemüsebrühe
70 g Zwiebel(n), klein gewürfelt
1 EL Rapsöl
1 Tomate(n), in kleinen Würfeln
150 g saure Sahne
350 g Tortellini mit Spinat-Ricottafüllung, aus der Kühltheke
50 g Emmentaler, gerieben
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Den Staudensellerie in ca. 1 cm Stücke schneiden und etwa 10 Minuten in der Brühe kochen. Abschütten, dabei die Brühe auffangen und den Sellerie abschrecken. Die Brühe wieder in den Topf geben und die Tortellini darin nach Packungsanweisung kochen. Danach abschütten und gut abtropfen lassen.

Die Zwiebelwürfel im Öl etwas anbraten, saure Sahne, Tomatenwürfel und die Hälfte vom Emmentaler dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Tortellini mit dem Staudensellerie und der Soße mischen.

In zwei Kokotten (feuerfester Schmortopf) verteilen, mit dem restlichen Reibekäse bestreuen und im Backofen bei 220 °C ca. 20 Minuten goldbraun überbacken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Die_Elchmuths

Da wir noch Staudensellerie verwerten wollten/mussten, nach einem Rezept gesucht. Das hier gefunden. Menge vom Sellerie passte, für 2 Personen, klang gut, also genommen und die restlichen Zutaten gekauft. In der Vorbereitung braucht es länger wie gedacht, da ja in der Zutatenliste alles schon geputzt, klein gewürfelt usw. ist. Braucht natürlich dann nochmal seine Zeit. Alles ließ sich aber gut bewerkstelligen. Ab in den Backofen. Backzeit passte perfekt zu unserem Backofen. Goldgelb kam es dann raus. Also geschmacklich echt top. Sehr lecker und es passte prima zusammen. Also das Rezept kann man gerne weiter empfehlen und bekommt von uns die volle Sternenanzahl!

10.09.2022 20:31
Antworten
Nightwish612

Auf dieses Rezept stieß ich, weil ich eine Verwertungsmöglichkeit für den Staudensellerie im neuen Hochbeet suchte. Wollte mich eigentlich voll ans Rezept halten, außer beim Käse (der geriebene Mozzarella musste weg).Bei der Ernte des Selleries fiel jedoch auf, dass wir Knollensellerie gepflanzt haben, der allerdings noch nicht reif ist. Völlige Anfänger im Beet. Wie peinlich. Jedenfalls musste ganz spontan umdisponiert werden. Also statt Staudensellerie die entsprechende Menge Möhren plus 3 Stängel vom zu früh ausgebuddelten Knollensellerie genommen. Gewürzt zusätzlich mit klein gehacktem Grün vom Sellerie und etwas Pasta-Gewürz. Was soll ich sagen? Es war super lecker. Die Familie war begeistert. Einhelliger Wunsch: Bitte noch mal genauso kochen. Danke für die schöne Grundidee. Ich bitte um Vergebung, dass ich das tolle Rezept so umgemodelt habe. Falls mir noch mal ein Staudensellerie über den Weg läuft, wird das Original ganz bestimmt nachgeholt! Bis dahin mache ich mal weiter mit Möhren und Mozzarella :-)

05.09.2022 19:18
Antworten
misamani

Habe gestern das Rezept 1:1 nachgekocht und es hat uns hervorragend geschmeckt. Passte genau auch für 2 Personen! Top und gerne wieder!

10.06.2021 13:20
Antworten
badangelina

Heute gekocht mit Nudeln, statt Tortellini.Hat wunderbar geschmeckt! Danke :)

16.03.2021 13:45
Antworten
Adowa

Super lecker !! Ich hatte keine Tortellini und hab stattdessen Gnocchi genommen. Ging prima und ich kann es mir mit Tortellini kaum besser vorstellen. Werde ich sicher nochmal machen.

14.07.2020 20:19
Antworten