Basbousa


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

einfach und schnell

Durchschnittliche Bewertung: 2
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 16.03.2018 4559 kcal



Zutaten

für
400 g Hartweizengrieß
250 g Joghurt
2 Ei(er), Größe M
100 g Kokosraspel
200 g Butter, zerlassen
evtl. Milch
90 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
1 Prise(n) Salz
Fett für die Form

Für den Sirup:

400 g Zucker
400 ml Wasser
1 ½ EL Zitronensaft

Für die Dekoration:

einige Mandel(n), blanchierte ganze

Nährwerte pro Portion

kcal
4559
Eiweiß
87,99 g
Fett
284,98 g
Kohlenhydr.
412,52 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 5 Stunden Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Stunden 50 Minuten
Zuerst für den Sirup den Zucker und das Wasser in einen Topf 8 Minuten sprudelnd kochen. Den Zitronensaft zugeben und weitere 2 Minuten kochen. Erkalten lassen.

Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und mischen. Die Eier nach und nach einzeln unterrühren. Dann die flüssige Butter und den Joghurt zugeben. Ist die Masse zu fest, etwas Milch (50 - 100 ml) beifügen. Die Masse muss zäh sein, also nicht flüssig.

Eine Tepsi (ofenfestes Tablett mit 32 cm Durchmesser) oder eine Auflaufform (ca. 33 x 25 cm) einfetten, den Teig rein geben, glatt streichen und für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen, damit die Butter wieder fest wird.

Vor dem Backen den Teig in Stücke oder Rauten schneiden und mit den blanchierten Mandeln belegen. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und den Kuchen 35 Minuten backen.

Tipp: Sofort den kalten Sirup nach dem Backen auf den heißen Kuchen geben. So kann er richtig einziehen und der Kuchen wird nicht krümelig.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Neli2901

Hallo Harry_B, es ist etwas gröber in der Konsistenz. Mich persönlich stört es nicht. Vielleicht das nächste Mal Weichweizengrieß verwenden.

19.04.2020 11:04
Antworten
Harry_B

habe das rezept genau befolgt, aber ist es gewollt das die konsistenz so körnig bleibt. geschmack is ganz gut, aber das mundgefühl sagt mir das da fehlt was oder ich einen fehler gemacht habe

09.01.2020 15:47
Antworten
Neli2901

ja klar.... Ich denke, dass es auch gut schmeckt

25.08.2018 15:08
Antworten
gismo1301

kann ich auch Haselnüsse statt Kokos nehmen??

25.08.2018 14:42
Antworten
Neli2901

man hat aber den Grieß nicht hervor geschmeckt. für uns war es ideal...

11.07.2018 20:27
Antworten
honey0911

Ist nicht böse gemeint, aber leider viel zu viel Grieß. Maximal die Hälfte! :-) Liebe Grüße

07.07.2018 17:16
Antworten