Auflauf
Frühling
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Sommer
Trennkost
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Käse - Kohlrabi - Auflauf

Trennkost

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 30.06.2005



Zutaten

für
250 g Blätterteig, TK
400 g Kohlrabi, zarter
Meersalz
200 g Käse, (Raclette)
250 g Sahne
4 Eigelb
Pfeffer, weißer
Butter, für die Förmchen
evtl. Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Blätterteig ganz auftauen lassen. Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen, mit kaltem Wasser ausspülen und den Teig in die Form legen.
Der Kohlrabi wird gewaschen und geputzt, Halbiert und dann in Scheiben geschnitten. Diese dann ca. 1 Minute in kochendem Salzwasser blanchieren, abschütten und abschrecken.
Anschließend wird der Kohlrabi auf den Blätterteig gegeben und der kleingewürfelte Käse darüber gestreut.
Sahne, Eigelb und Gewürze verquirlen und über die Kohlrabifüllung geben. In den vorgeheizten Backofen bei 200°C ca.18-20 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tiebea

Das war ein echt leckeres, einfaches Rezept, habe allerdings auch ganze Eier genommen und nur 200ml Sahne dafür aber ein ganzes Päckchen (450g) Blätterteig genommen und gemischten, kräftigen Käse ;-) Das gibt es bestimmt mal wieder. Danke für die Anregung. Foto ist hochgeladen, leider etwas unscharf :-(

26.10.2014 18:28
Antworten
Rockys-Mama

War ein leckeres Gericht, einfach zubereitet und schnell verputzt! Werde es beim nächsten Mal aber mal mit Yufka ausprobieren, hat mich sehr neugierig gemacht! Jedenfalls zu empfehlen... Vielen Dank für das Rezept! Ƹ̵̡Ӝ̵Ʒ .(ړײ) .«▓»...LG Rockys-Mama ..╝╚

28.10.2011 10:26
Antworten
jaegerin2003

Sehr lecker! Statt der Eier habe ich Sauce Hollandaise genommen, die mußte weg.

09.11.2010 21:19
Antworten
Raphael17

Habe anstatt Sahne einen Becher saure Sahne, statt der 4 Eigelb 2 ganze Eier und statt dem Raclette-Käse normalen Käse (habe keinen Raclettekäse im Geschäft gefunden) genommen. Hat auch super lecker geschmeckt. Passt dann aber leider nicht mehr zur Trennkost

21.05.2010 14:45
Antworten
gemubu4

Ich geb´s zu, ich habe nicht gedacht dass dieser Auflauf so lecker schmeckt. Danke für diese Anregung. Meiner Frau und mir hat es ausgezeichnet geschmeckt.

15.01.2010 12:12
Antworten
marlar

Hallo, habe diesen Auflauf gestern gekocht und fand ihn ober-lecker!! Da ich zurzeit abnehme, hab ich eine "light" Version gewählt: statt 4 nur 2 Eigelb, statt Sahne hab ich Frischkäse light verwendet, die Butter für die Form hab ich komplett weggelassen, und den Käse auch als light Produkt gewählt. Und trotzdem fand ich ihn sehr, sehr lecker!! Den Rest hab ich heute aufgewärmt noch gegessen!! Danke für das tolle Rezept, werd ich demnächst erneut kochen. LG Marlar

05.04.2008 14:18
Antworten
Rockys-Mama

Werde ich die Tage mal ausprobieren, mit dem Yufka Teig! Das hat mich jetzt neugierig gemacht! Vielen Dank für den Tipp, ich werde berichten, wie es angekommen ist! Ƹ̵̡Ӝ̵Ʒ .(ړײ) .«▓»...LG Rockys-Mama ..╝╚

28.10.2011 10:27
Antworten
Lilibeth

hallo, habe den Auflauf heute mit Yufka Teig gemacht und großes Lob geerntet das ich hiermit weitergebe. Vielen Dank für das schöne Rezept. Lilibeth

27.10.2006 15:22
Antworten
BoeserWolfGI

hmmmm, lecker. Hab das Rezept gekocht und kann es nur weiter empfehlen. Allerdings ist bei mir der Blätterteig etwas matschig geworden. Weiß aber noch nicht so genau warum.... Gruß Florian

08.11.2005 23:10
Antworten