Fruchtiger Reissalat

Fruchtiger Reissalat

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.71
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. simpel 30.06.2005



Zutaten

für
500 g Reis (Langkornreis)
2 Dose/n Champignons, geschnitten (à 370g Abtropfgewicht)
1 Dose/n Ananas, in Scheiben (à 480g Abtropfgewicht)
1 Dose/n Mandarine(n) (à 400g Abtropfgewicht)
500 g Schinken, gekocht
150 g Mayonnaise (Salatmajo)
150 g saure Sahne
Salz
Saft (Mandarinensaft)
Curry

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Den Reis nach Packungsanleitung kochen (er muss noch körnig sein). Anschließend in ein Sieb geben, mit kaltem Wasser abschrecken und gut abschütteln und abkühlen lassen.

Champignons, Ananas und Mandarinen abtropfen. Den Saft der Mandarinen dabei auffangen.

Aus Salatmajo, saurer Sahne und Mandarinensaft eine Marinade herstellen - mit Salz und Curry würzen und abschmecken.

Den Schinken und die Ananas in feine Streifen schneiden. Alle Zutaten zu der Marinade geben, verrühren und nochmals nach Bedarf mit Salz und Curry abschmecken!

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Crithidia

Hallo :) eigentlich wäre ich von mir aus nicht auf die Idee gekommen,einen Reissalat zu machen. Zum sommerlichen Grillfest in der Kita wollte ich einfach mal einen anderen Salat machen.Es war extrem heiß und ich hatte einfach keinen Appetit auf einen wuchtigen Nudel- oder Kartoffelsalat. Bei diesem Salat war einfach alles dran,was ich lecker finde. Ich habe auch den Saft von Mandarine, Ananas und ein kleines bißchen vom Champignonsaft genommen. Gut gekühlt war er soooo lecker, das ich mich zusammenreißen mußte, ihn nicht schon vorher wegzu"probieren" . Dieser Reissalat war der Renner auf dem Fest,perfekt zum Grillfleisch,oder einfach nur so,mit einer Scheibe Weißbrot. Mittlerweile habe ich ihn nun schon zu verschiedenen Jahreszeiten und Anlässen ausprobiert und selbst die nicht-so-gern-Reis-Esser sind von der leichten Fruchtigkeit mehr als begeistert. Vielen Dank!

22.02.2012 22:49
Antworten
solvei

Hallo, habe den Salat gestern für eine Geburtstagsfeier gemacht, habe die Pilze rausgelassen, da mein Göga keine Pilze mag. Wir fanden den Salat etwas laff, werde ihn aber nochmals ausprobieren, werde dann anstelle des Mandarinensafts den Ananassaft verwenden, da der doch einen etwas intensieveren Geschmack hat und statt der Majo werde ich Miracle Whip benutzen, ist auch schon ein klein wenig würziger, ich kann mir vorstellen, daß er dann noch besser schmeckt. LG Solvei

01.05.2006 12:30
Antworten
Ametyst

Lecker! Hatte diese Variante fuer Heiligabend zum Fondue gemacht und er ist gut geworden! Ich hatte allerdings noch Kurkuma zum koechelnden Reis gebeben, damit er gelblich wird und da ich kein Fleisch in Salaten mag habe ich den Schinken weggelassen. Im Nachhinein ist mir eingefallen, dass ein paar Rosinen in dem Reissalat toll gewesen waeren. Gruss, Ametyst.

28.12.2005 12:50
Antworten
GattaPredatrice

Hi! Dieses Rezept suche ich schon ewig! Jetzt hab ichs ;o) Das wird auf jeden Fall versucht! L.G.Dominique

03.07.2005 14:14
Antworten