Asien
Eintopf
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
klar
Schwein
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Sparerib-Suppe Bali

Rezept aus Bali, Indonesien. Originaltitel: Sup Babi Berbalung.

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 05.03.2018



Zutaten

für
350 g Spareribs
600 g Wasser
4 g Fleischbrühe
1 EL Sojasauce (Kecap Tim Ikan, siehe meine Rezepte)
1 TL Zucker
2 EL Stangensellerie, frisch oder TK
20 g Ingwer, frisch oder TK
3 EL Palmöl, premium
1 m.-große Karotte(n)
2 kleine Kartoffel(n)
3 m.-große Knoblauchzehe(n), frische
1 Peperoni, rote, lange
6 Stangenbohnen
1 Frühlingszwiebel(n)

Zum Garnieren:

2 TL Röstzwiebeln

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Das Wasser in einem 2-Liter Topf zum Kochen bringen, die Fleischbrühe, das Kecap Tim Ikan, den Zucker, die Schweinerippchen und die Selleriestängel zufügen und 50 Minuten mit Deckel köcheln lassen.

In der Zwischenzeit das Gemüse putzen und klein schneiden. Den Knoblauch an beiden Enden kappen, schälen und grob in Stücke schneiden. Den frischen Ingwer waschen, schälen, in dünne Scheiben schneiden und in einem Cutter (Moulinex) fein zerhacken. TK-Ware abwiegen und auftauen.

Das Palmöl in einen Topf geben, heiß werden lassen und Karotten, Kartoffeln und Peperoni darin anschwitzen. Mit der Brühe ablöschen. Die Schweinerippchen und den Ingwer zugeben. Die ausgekochten Selleriestängel verwerfen. 15 Minuten mit Deckel köcheln lassen. Die Stangenbohnen und die weißen Teile der Frühlingszwiebel zugeben und weitere 3 Minuten köcheln lassen. Dann die grünen Teile der Frühlingszwiebel zugeben, umrühren, garnieren und heiß servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.