Eintopf
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Reis
Rind
Schmoren
Studentenküche
einfach
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hacktopf mit Reis und Paprika

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 19.03.2018



Zutaten

für
500 g Rinderhackfleisch
500 ml Tomaten, passierte
2 m.-große Paprikaschote(n)
200 g Reis, ca.
1 m.-große Zwiebel(n)
1 EL Tomatenmark
1 EL Kräuter, italienische
1 EL Paprikapulver, edelsüß
n. B. Salz und Pfeffer
n. B. Knoblauch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Zwiebel in kleine Würfel hacken. Die Paprikaschote entkernen und in etwa daumendicke Rechtecke schneiden.

Das Rinderhackfleisch in einem großen Topf anbraten. Mit Pfeffer, etwas Salz und Knoblauch würzen. Sobald das Fleisch gut angebräunt ist, die Zwiebel- und Paprikawürfel in den Topf geben und etwa 3 - 4 Minuten mitbraten.

Nun die passierten Tomaten, die italienischen Kräuter, das Tomatenmark und das Paprikapulver dazugeben. Die Packung der passierten Tomaten einmal mit Wasser auffüllen und dazugeben. Ein weiteres Mal mit Salz und Pfeffer würzen. Beim Salz nicht sparen.

Unter Rühren warten, bis alles einmal aufgekocht ist. Jetzt den ungekochten Reis unterrühren. Nun alles bei kleiner Hitze (3 von 9) solange köcheln lassen, bis der Reis gar ist. Gelegentlich durchrühren, damit nichts anbrennt.

Sollte der Hacktopf noch zu flüssig sein, nach Bedarf weiterköcheln lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.