Quinoa Taboulé


Rezept speichern  Speichern

mit Kichererbsen und Feta

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 15.03.2018



Zutaten

für
100 g Quinoa
300 ml Gemüsebrühe
1 Glas Kichererbsen, ca. 400 g
350 g Cherrytomate(n), halbiert
3 Lauchzwiebel(n), in Ringen
100 g Feta-Käse
3 Handvoll Petersilie, gehackt
2 Handvoll Minze, gehackt

Für das Dressing:

1 Zitrone(n), ausgepresst
6 EL Öl
1 Knoblauchzehe(n), gepresst
2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1 TL Paprikapulver, edelsüß
¼ TL Cayennepfeffer
1 TL Honig
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Quinoa waschen und in Gemüsebrühe nach Anleitung kochen. Sie sollte alles Wasser aufgesogen haben. Danach etwas abkühlen lassen und mit den Kichererbsen, Tomaten, Lauchzwiebeln, Feta und Kräutern vermengen.

Aus den letzten 8 Zutaten ein Dressing mixen und über den Salat geben. Ein wenig ziehen lassen und genießen.

Als Alternative kann man statt Feta eine reife Avocado und 30 g geröstete Pinienkerne dazugeben.

Lässt sich sehr gut einen Tag vorher zubereiten.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SimplyJessi

Eines habe ich vergessen: ich habe den Schafskäse / Pinienkerne weggelassen.

01.03.2020 20:14
Antworten
SimplyJessi

Danke für das Rezept! Eine sehr erfrischende Kombination, auch gut kühl zu essen, wird auch als Sommersalat gemerkt. Ich habe dem 4 Portionen Rezept 100g Beluga Linsen und 100g Salatgurke hinzu gefügt, Kreuzkümmel auf 1 TL und Olivenöl auf 3 TL reduziert. Das Dressing reicht immer noch und alles ist sehr schmackhaft.

01.03.2020 20:13
Antworten
Cookeatenjoy

Schon mehrfach gemacht. Schmeckt sogar meinem Mann, der solche Salate eigentlich nicht so gerne mag. Sehr leckeres Rezept.

27.09.2019 16:05
Antworten