Kürbisrisotto


Rezept speichern  Speichern

schmeckt warm und kalt, ideal als Beilage oder zum Grillen

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 14.03.2018



Zutaten

für
200 g Risottoreis
500 ml Gemüsebrühe
1 Zwiebel(n)
50 g Cashewkerne oder Erdnüsse
400 g Kürbis(se), eingelegt
150 g Crème fraîche
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
2 EL Öl zum Braten
1 TL Currypulver
etwas Salz
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Zuerst die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Öl in einem hohen Topf erhitzen und die Würfel darin anbraten. Den Risottoreis zugeben und kurz mitbraten, dann mit der Gemüsebrühe ablöschen und 20 Minuten bei schwacher Hitze zugedeckt köcheln lassen, hin und wieder umrühren. Vor allem zum Ende der Zeit. Gerne 5 Minuten vorher die Herdplatte ausschalten und die Restwärme nutzen.

Während der Reis zieht, den Kürbis abtropfen lassen. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und die Nüsse grob hacken.

Nach den 20 Minuten den Topf vom Herd nehmen. Die Crème fraîche und Currypulver unter das Risotto rühren und bei Bedarf salzen. Vorsicht, die Brühe ist meistens schon sehr salzig. Anschließend Frühlingszwiebel, Kürbis und Nüsse unterheben.

Das Risotto schmeckt warm und auch kalt und ist eine ideale Beilage.

Kurzer Hinweis zum Bild: Das auf dem Foto ist kein in Form gepresstes Fleisch. Es handelt sich hierbei um ein vegetarisches Schnitzel auf Milchbasis.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.