Indische Bratkartoffeln mit Knoblauchremoulade


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.29
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 29.06.2005



Zutaten

für
750 g Kartoffel(n), festkochend
2 EL Olivenöl
150 g Schinken, gewürfelt
5 cm Ingwer - Wurzel
1 große Zwiebel(n)
4 Zehe/n Knoblauch
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Kurkuma
1 Chilischote(n), rote
250 ml Remoulade
3 Zehe/n Knoblauch
1 TL Curry

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Kartoffeln schälen und in ca. 3cm große Würfel schneiden. In kochendem Salzwasser 7-8 Minuten garen. Abgießen und im offenen Topf trocknen lassen.
Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Schinkenwürfel dazugeben und kross braten.
Ingwer schälen, Zwiebel und Knoblauch abziehen, klein würfeln und mit in die Pfanne geben.
Kurkuma untermischen, die Kartoffelwürfel mit dem Kreuzkümmel zugeben und wenden.
Chilischote von den Kernen befreien und in feine Würfel schneiden, unter die Kartoffeln mischen und 10 bis 15 Minuten bei mittlerer Hitze braten.
Die Remoulade mit dem zerdrückten Knoblauch und dem Curry gut vermischen, zu den Bratkartoffeln servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hannimama

Hallo eflip, es freut mich, dass es euch so gut schmeckt. Tzaziki ist auch eine gute Idee.

03.09.2014 17:53
Antworten
eflip

Mehrmals ausprobiert und immer wieder für sehr lecker befunden. Abgerundet mit einer Schalotte wunderbar. Wir haben auch schon Tzaziki dazu gegessen, öhm. Wird auf jeden Fall noch öfter wiederholt. Besten Dank!!

03.09.2014 14:28
Antworten
Hannimama

Vielen Dank für die Punkte! Es freut mich, dass es besonders deinem Mann geschmeckt hat, hoffentlich auch dir :-). LG Hannimama

04.09.2010 01:17
Antworten
VeggieJaNina

Wir haben heute deine leckeren Bratkartoffeln gegessen. Ich habe wohl auf den Ingwer verzichtet, weil ich den nicht wirklich mag. Und nachdem ich die Zwiebeln mit den Gewürzen angebraten hatte, hatte ich Angst, dass sie zu dunkel werden oder die Kartoffeln nicht mehr genug rösten, deshalb habe ich sie rausgenommen und erst gegen Ende des Bratvorgangs wieder dazugegeben. Mein Mann war absolut begeistert, deshalb gibt es von mir selten vergebene 5 Sternchen! Fotos habe ich auch gemacht, die folgen dann irgendwann!

03.09.2010 18:58
Antworten
britmax

dank Dir für die schnelle Info Gruß Britmax melde mich wieder wenn ich "punkten" kann :-))

30.06.2010 20:47
Antworten
Hannimama

Hallo Brit, du kannst auch einen Kräuterquark, bzw. Schmand mit Kräutern dazu bereiten. Die Kartoffeln schmecken sogar ohne das Milchprodukt. Viel Spaß beim nachkochen/braten.

30.06.2010 16:35
Antworten
britmax

hallo, Dein Rezept liest sich sehr gut! Allerdings mag ich überhaupt keine Remoulade. Sicherlich kann man die austauschen und z.B. Schmand oder Creme Fraiche nehmen?! Was meinst Du? Gruß Brit

30.06.2010 13:32
Antworten
Hannimama

Es freut mich, das es geschmeckt hat. Ein schönes Pfingstfest wünscht Hannimama

22.05.2010 11:42
Antworten
gs_pe

Hallo, habe gestern dieses leckere Rezept ausprobiert und bin begeistert. Nur die Remulade habe ich mit einer leichten Knoblauchcreme ausgetauscht. Vielen Dank für Dein Rezept. Ein Foto dazu habe ich hochgeladen LG gs_pe

22.05.2010 08:01
Antworten