Süßkartoffelsuppe aus dem Crockpot/Slowcooker


Rezept speichern  Speichern

WW geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 10.03.2018



Zutaten

für
1 ½ kg Süßkartoffel(n)
1 Kohlrabi
2 Paprikaschote(n)
3 Peperoni
1 kg Hähnchenfilet(s) oder Putenbrustfilet(s)
2 Becher Crème fraîche mit Kräutern, gesamt ca. 300 - 400 g
750 ml Brühe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 8 Stunden Gesamtzeit ca. 8 Stunden 45 Minuten
Das Gemüse putzen, schälen, wenn nötig und in mundgerechte Stücke schneiden, ebenso das Fleisch. Alles zusammen in den Cooker geben und dazu ca 500 ml Brühe gießen. Umrühren und nach ca 2 - 3 Stunden bei Bedarf Brühe nachgeben und Crème fraîche umrühren. Deckel drauf und in Ruhe lassen. Ich habe meinen über Nacht kochen lassen, so kann man es am nächsten Tag mit zur Arbeit nehmen. Vor dem Essen abschmecken und vielleicht mit Salz, Paprikapulver oder ähnlichem nachwürzen.

Ich hatte ca 8 Stunden bei low, bei high ist es die Hälfte.

Meiner Slowcooker ist sehr groß, 6,5 Liter Fassungsvermögen, bitte je nach Größe die Mengen anpassen! Bei all meinen Rezepten gilt: Es sind Anregungen keine festen Regeln, wenn du also statt Crème fraîche lieber Schmelzkäse nimmst oder normale Kartoffeln statt Süßkartoffeln oder die Peperoni weg lässt, denke nur daran neu zu rechnen, wenn es WW geeignet sein soll.

Solltest du den Crockpot benutzen können die Stücke ruhig etwas grober ausfallen, denke daran je nach Größe variiert die Zubereitungszeit.

WW Points Kohlrabi, Paprika, Peperoni je 0 Punkte, Geflügelfilet je 100 g gekocht 2 Punkte Süßkartoffel je 50 g 1 Punkt jedoch gibt es ja die Kartoffelsatt-Regel) Crème fraîche je 5 g 1 Punkt Wie das für jeden passt muss man am Ende selber wissen. Ich finde sie sehr lecker, vor allem in der Kälte.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

movostu

Ich pürierte die Suppe nach dem Garen. Das Fleisch legte ich gebraten obendrauf. Gruß movostu

24.11.2019 15:11
Antworten