Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 07.08.2018
gespeichert: 0 (0)*
gedruckt: 66 (7)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 03.09.2015
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 Becher Reis, ca. 150 g
1 Becher Graupen, ca. 150 g
Karotte(n), gerieben
Zucchini, gerieben (ohne Kerne)
Zwiebel(n)
 etwas Semmelbrösel
 etwas Mehl
1/2 Würfel Gemüsebrühe
1 TL Knoblauchpulver
 etwas Kurkuma
2 EL, gehäuft Gewürz(e) nach Wahl
2 EL Olivenöl

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Reis normal kochen oder Reis vom Vortag verwenden. Graupen mit wenig Wasser und dem Suppenwürfel kochen, bis sie weich sind.

Karotte und Zucchini reiben und in eine Schüssel geben. Kerne bei der Zucchini entfernen, weil die Mischung sonst zu nass werden kann.
Zwiebel klein schneiden und mit etwas Olivenöl und Kurkuma (oder einem anderen Gewürz) anschwitzen. Mit ein wenig Brühe, in der die Graupen kochen, ablöschen. Anschließend die Zwiebeln zu dem restlichen Gemüse in die Schüssel geben. Reis und weich gekochte Graupen ebenfalls in die Schüssel geben. Salz, Pfeffer und sonstige Gewürze beimengen (z. B. Currypulver, Kurkuma, Chili, Petersilie, etwas Zitrone,...). Alles gut verrühren und so viel Semmelbrösel und Mehl hinzufügen, bis die Masse klebt. Wenn die Masse nicht klebt, einfach noch vorsichtig Graupenbrühe und Mehl beimengen.

Mit nassen Händen Laibchen formen und in einer Pfanne, mit wenig Öl bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten goldbraun braten. Sie brauchen auf jeder Seite einige Minuten.

Dazu passt gut ein Soja-Joghurt-Dip mit Minze, Salz und Frühlingszwiebeln sowie Ketchup und ein frischer Salat.