Yotas Eisbein in Karotten-Meerrettich-Cremesuppe


Rezept speichern  Speichern

mit Quitte und Süßkartoffel

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. pfiffig 08.03.2018



Zutaten

für
2 Eisbein(e), frische

Für den Sud:

1 große Zwiebel(n), halbiert
2 Gläser Weißwein
5 Lorbeerblätter
5 Wacholderbeere(n)
5 Pimentkörner
Salz und Pfeffer
n. B. Wasser

Für die Suppe:

6 große Möhre(n), geputzte
½ Stange/n Lauch, geputzt
1 kleine Süßkartoffel(n), geschälte
1 Quitte(n), geputzte
6 EL, gehäuft Sahnemeerrettich
30 g Butter, kalte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten
Eisbeine in einen großen Topf legen. Zwiebel, Lorbeerblätter, Wacholderbeeren, Pimentkörner, Pfeffer, Salz und Weißwein dazugeben. Nach Bedarf mit Wasser auffüllen, ca. zwei fingerbreit über dem Fleisch. Zum Kochen bringen und dann 1,5 Stunden auf mittlerer Flamme weiterköcheln. Verdampfte Flüssigkeit immer wieder mal nachfüllen (bitte mit heißem Wasser aus dem Wasserkocher, damit der Kochvorgang nicht unterbrochen wird).

Nach 1,5 Stunden den Ofen auf 220 Grad Celsius vorheizen. Herd ausschalten.

Eisbeine vorsichtig aus dem Sud nehmen und auf ein tiefes Backblech legen. Die Haut rundum mit einem Messer kreuzweise einritzen. Salzen, gut pfeffern und für ca. 45 min im Ofen backen. Zwischendurch einmal wenden.

Zwischenzeitlich den Kochsud durch ein Sieb geben und den Herd wieder einschalten. Möhren, Lauch, Süßkartoffel und Quitte grob schneiden, in den klaren Sud geben und so lange kochen, bis alles weich ist. Herd ausschalten. Gleich Sahnemeerrettich zugeben und alles mit einem Pürierstab cremig mixen. Mit Salz abschmecken. Vorsicht: Verbrennungsgefahr durch Spritzen! Vom Herd nehmen und kalte Butter mit dem Pürierstab einarbeiten.

Ofen ausschalten, Eisbeine herausnehmen und ansehnliche Scheiben bzw. Stücke rausschneiden.

Zuerst die Cremesuppe in den Teller geben, dann das Fleisch in die Mitte drapieren und mit einem knusprigen Kümmel- oder Gewürzmischbrot servieren.

Tipp: Da es ein fettreiches Gericht ist, kann man Mixed Pickles mit auf den Tisch stellen und trockenen Weißwein dazu reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.