Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 26.02.2018
gespeichert: 0 (0)*
gedruckt: 74 (5)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 25.11.2009
10 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
250 g Lachsfilet(s), frisch
150 g Prinzessbohnen, frisch oder TK
8 Scheibe/n Bacon
1/2  Birne(n), reif und süß
Schalotte(n), fein gewürfelt
Frühlingszwiebel(n), davon das Grüne, in feinen Ringen
2 EL Obstessig
1 TL Blütenhonig
Eigelb
3 EL Rapsöl
1 TL Zitronensaft
1/2  Zitrone(n), Bio, abgeriebene Schale davon
1 EL Sojasauce
  Tabasco, einige Spritzer
1 EL, gehäuft Butter
 n. B. Salz und Pfeffer aus der Mühle
 etwas Meersalz, feines
1/2 TL Bohnenkraut, gerebelt oder frisch und fein gehackt

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 19 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Vorbereitung der Bohnen:
Die Bohnen in reichlich kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten blanchieren, dann in kaltem Wasser abschrecken und im Sieb abtropfen lassen. Mit einem scharfen Messer schräg in dünne Scheiben/Streifen schneiden und erstmal beiseitestellen.

Vorbereitung der Birnen:
Die Birne waschen und halbieren. Die benötigte Hälfte schälen, nochmals halbieren und Kerngehäuse, Stängelansatz und Blütenansatz herausschneiden. Dann in dünne Streifen schneiden. In einer Pfanne die Butter bei halber Hitze schmelzen und die Birnenscheiben ein bis zwei Minuten in der Butter durchschwenken, dann mit der Schaumkelle herausnehmen und bereitstellen.

Vorbereitung der Vinaigrette:
Essig, Honig, Rapsöl, Eigelb und Bohnenkraut in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen oder Mixer gründlich und ausgiebig durchschlagen, bis eine homogene Vinaigrette entsteht. Mit etwas Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken.

Bacon/Speck vorbereiten:
Den Frühstücksbacon bei hoher Hitze in der Grillpfanne ohne zusätzliches Fett knusprig ausbraten, dabei öfters wenden. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und bereitstellen.

Herstellung des Lachstatars:
Den Lachs mit einem WIRKLICH SCHARFEN Messer in feine Würfel schneiden, so ca. 3 mm Kantenlänge. Es soll noch leicht stückig bleiben. Die Schalotte pellen und in feine Würfel schneiden. Beides in eine Schüssel geben und mit Zitronensaft, Zitronenabrieb, Sojasauce und Tabasco vermengen. Mit Salz und und Pfeffer aus der Mühle pikant abschmecken. Eventuell austretende Flüssigkeit in einem Sieb abtropfen lassen.

Anrichten und servieren:
Auf einem repräsentativen Teller Bohnen, Birnen und Frühlingszwiebelröllchen schichtweise anrichten. Das Tatar in vier Teile aufteilen und jedes Viertel nochmals halbieren, mit feuchten Händen zu einer Kugel formen und mit anrichten. Jetzt noch die Baconscheibe anlegen und Birnen, Bohnen und Speck mit der Vinaigrette übergießen. Abschließend noch über den gesamten Teller einen Hauch schwarzen Pfeffer aus der Mühle geben. Fertig.

Dazu passt wunderbar ein trockener Weißwein oder ein herbes norddeutsches Pils. Als Beilage reichen wir kerniges Schwarzbrot mit Butter (Pumpernickel geht auch). Etwas mediterraner wird es mit frischem und warmem Ciabatta oder Fladenbrot.