Pflaumentarte


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.9
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 28.06.2005



Zutaten

für

Für den Teig:

125 g Mehl
2 TL Backpulver
75 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
1 Ei(er)
100 g Quark (Magerquark)
100 ml Öl
100 ml süße Sahne

Für den Guss:

100 ml süße Sahne
1 Ei(er)
40 g Mandel(n), gemahlene
1 EL Zucker
2 Gläser Pflaume(n), abgetropft
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Alle Teigzutaten zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten und in eine gefettete Tarteform geben. 2 Gläser abgetropfte Pflaumen auf dem Teig verteilen. Bei 160°C Heißluft (nicht vorgeheizt) 20 min. backen.
Alle Zutaten für den Guss gut verrühren und über den vorgebackenen Kuchen gießen. Bei gleicher Temperatureinstellung noch mal 20 min. backen.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Zumgenschmecker

Sieht sehr lecker aus

20.11.2017 20:27
Antworten
Petitange85

Hab das Rezept am Wochenende mit gefrorenen Zwetschken gemacht - hat uns allen superlecker geschmeckt! Danke für das tolle Rezept - Foto folgt! :-) Liebe Grüße Karoline

16.03.2010 08:50
Antworten
Athens

Das Rezept ist sensationell! Ich habe es jetzt schon 3 mal mit frischen Pflaumen zubereitet und heute habe ich es mit Apfel gemacht. Unglaublich einfach, schnell und gut. Jeder meiner Gäste und natürlich mein Mann waren begeistert!

17.10.2006 18:51
Antworten
Nicole72

Hallo, ich habe den Kuchen heute morgen gebacken und wir haben ihn eben probiert. Er ist sehr lecker, aber ich finde ihn ziemlich süß und das, obwohl eigentlich recht wenig Zucker darin ist. Wahrscheinlich ist er deswegen so süß, weil die Pflaumen aus dem Glas ja auch noch gezuckert sind. Der Kuchen wird sicher noch öfter gebacken, dann nehme ich einfach weniger Zucker....

15.08.2006 15:59
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Lucinde, das ist ne tolle Idee mit dem Blech. Bei der Menge an Pflaumen die man meistens hat ist das ne prima Variation. Und mit den Nüssen das kann ich mir auch gut vorstellen. Freut mich das dir/euch der Kuchen so gut schmeckt. LG Steffi

12.08.2005 21:20
Antworten
Lucinde

Hallo Steffi, ich habe Deine Tarte gestern als Blechkuchen mit doppelter Menge gebacken und kann nur sagen: ein TRAUM! Sehr sehr lecker, ich könnte immer wieder hin und ein Stückchen abschneiden! Der Kuchen ließ sich wirklich schnell und einfach backen und könnte ihn mir auch gut mit anderem Obst z.B. Heidelbeeren vorstellen. Im Guss habe ich allerdings statt Mandeln gemahlene Haselnüsse verwendet, da ich die noch zu Hause hatte. War sicherlich genauso gut. Danke fürs Rezept! LG Lucinde

12.08.2005 12:48
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, zur Pflaumensaison kann man natürlich auch die gleiche Menge an frischen Pflaumen verwenden. Gruß Steffi

08.08.2005 13:19
Antworten