Reines Buchweizenbrot


Rezept speichern  Speichern

(ohne Milch, ohne Hefe, glutenfrei)

Durchschnittliche Bewertung: 3.38
 (19 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 25.06.2005 3147 kcal



Zutaten

für
700 g Buchweizen - Vollkornmehl
50 g Kartoffelmehl
1 TL Salz
½ Pkt. Backpulver
600 ml Wasser
70 ml Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
3147
Eiweiß
69,09 g
Fett
75,86 g
Kohlenhydr.
541,25 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Alle Zutaten in eine große Rührschüssel (oder in die Küchenmaschine geben) und mit den Knethaken des Rührgerätes gut verkneten, bis ein zäher Teig entsteht, der sich vom Rand der Schüssel löst.
Anschließend den Teig in eine gefettete Kastenform geben und die Oberfläche mit Wasser bestreichen. Dann wird das ganze im Backofen bei 200°C 1 Stunde ausgebacken.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pia2408

ich habe das Brot heute für meinen einjährigen Sohn gebacken, da er Neurodermitis hat und eine Weizen- und Kuhmilcheiweiß Unverträglichkeit. Im Laden bekommt man da nicht so viel, da er ja auch noch keine Gewürze darf und auch sonst nicht diese ganzen Zusatzstoffe. ich habe anstatt dem Kartoffelmehl ein Reismehl verwendet und Wasser mit Kohlensäure. es ist super geworden, aussen schön knusprig und innen sehr weich und locker. vielen Dank für das tolle, einfache Rezept

23.08.2017 11:52
Antworten
Rowan1

Das Brot schmeckte mir auch. :) Ich habe auch eine Packung Weinsteinbackpulver verwendet und Kokosöl. Es schmeckt total saftig

04.03.2017 21:21
Antworten
Windsbraut1

Sooooooo lecker!!! Habe 600 Gramm Buchweizenvollkornmehl genommen und 100 Gramm Maismehl . Das Öl was ich verwendet habe war Olivenöl. Das Brot ist der Hammer. Herrlicher Buchweizengeschmack

15.02.2016 15:51
Antworten
Natnov

Ich war nicht begeister, meinem Mann hat das Brot geschmeckt

02.01.2016 00:04
Antworten
Katzi13

Bitte editieren: Habe natürlich auch Salz dran, und zwar wie angegeben 1 Teel. würde beim nächsten x etwas mehr nehmen. Genereller Vorschlag: Der Kommentator sollte seinen eigenen Kommentar bitte editieren dürfen/können.

22.06.2015 11:28
Antworten
Hans60

Hallo Konnte nur 500 g Buchweizen gem nehmen, ( war alle ) anstelle 50 g Kartoffelmehl, 50 g Amaranth gem, 1 Tl Kümmel und Koriander mit gem 550 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser. Öl vergessen. Alles in eine 30 cm mit Backpapier ausgefüllte Kastenbackform, in den kalten Backofen bei 130°C Umluft ca 70 min gebacken, nicht trocken. war bzw ist eine feine Sache.... Mit freundlichen Grüßen Hans

10.08.2008 10:26
Antworten
Bresson

Dein Rezept ließt sich lustig, aber so geht es mir auch immer, find es super, dass du dein kreatives Rezept postest, es ist immer spannend, wenn man was einfach ausprobiert, und gut, sowas von anderen zu lesen. -das mit dem Sprudelwasser ist wichtig.

10.06.2013 19:59
Antworten
misssummerwind

ich weiss nicht ob es am buchweizen geschmack liegt aber ich mochte das brot garnicht! war auch einfach zu trocken. lg summer

28.06.2007 22:09
Antworten
Zebrieke

Ich habe das Rezept auch ausprobiert und fand das Brot wirklich lecker! Leider ist es relativ trocken - kann man das durch Zugabe von Ei-Ersatz o.ä. ändern?

31.05.2007 21:14
Antworten
lulu33

Hallo, das Rezept ist wirklich gut. Habe es jedoch ein klein wenig abgeändert, d.h. 1 Pckg. Weinsteinbackpulver und 2 TL Brotgewürz. Sehr lecker!!! LG, lulu33

26.03.2006 22:11
Antworten