Apfel - Auflauf


Rezept speichern  Speichern

Superleckeres Hauptgericht im Herbst und Winter

Durchschnittliche Bewertung: 4.01
 (181 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 25.06.2005 438 kcal



Zutaten

für
4 Äpfel, saftige
8 Scheibe/n Toastbrot
80 ml Milch
1 Pck. Vanillepuddingpulver
4 Ei(er)
60 g Zucker
etwas Zimt
1 EL Zitronensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
438
Eiweiß
13,61 g
Fett
9,29 g
Kohlenhydr.
76,26 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Äpfel schälen, entkernen und würfeln. Die Toastscheiben ebenfalls würfeln.

Die Milch mit dem Puddingpulver verrühren und die Brotwürfel dazugeben. Alles vermischen. Die Eier trennen und das Eigelb mit Zucker, Zimt und Zitronensaft schaumig rühren. Dann die Brotmischung unterrühren. Das Eiweiß zu Schnee schlagen und unterheben. Zuletzt die Äpfel untermischen.

Die Masse in eine feuerfeste Form füllen und im vorgeheizten Ofen bei 190 °C ca. 40 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Morenita10

Sehr lecker und einfach. Mit Vanillesoße dazu ein Gedicht! Gute Verwertung für altes Toastbrot.

06.06.2020 18:12
Antworten
Cooking-Seyfried

Ich habe mehr Milch genommen und Vanillesoße dazu gemacht, war gut.

09.04.2020 15:04
Antworten
Dessimaus

Hi, habe diesen Auflauf heute zubereitet. Geschmacklich super, allerdings etwas trocken...lag aber wahrscheinlich daran, dass ich die größeren Sandwich Toast genommen habe. Versuche es nächstes Mal einfach mit mehr Flüssigkeit oder die kleineren Toasts. Bild ist unterwegs LG 😀

13.06.2019 20:36
Antworten
-Giuliana-

Die Idee ist toll & man kann super variieren. Nehme an Obst was ich da habe z.B Bananen, Aprikosen o.ä und on top gibt es dann Blaubeeren. Ich gebe auch gerne Haferflocken mit zur Masse (Milchmenge anpassen!) & Mandelblättchen oben drüber. Habe es auch schon mit Hefezopfresten/Brioche probiert. Ein Traum :) Nur eben benötigt man ca doppelt soviel Milch oder Joghurt/Kefir o.ä an Flüssigkeit.

26.05.2019 09:29
Antworten
ritida

Das ist wirklich ein super Gericht für Herbst/Winter, wie du schon schreibst. Hab's jetzt schon mehrmals gemacht und immer wieder klasse! Vielen Dank!

24.04.2019 10:33
Antworten
momu17

@ llewella Die Zeiten sind IMMER Zubereitungszeiten, d.h. OHNE Koch- oder Backzeiten. LG momu17

11.11.2005 15:58
Antworten
llewella

Etwas irriteriend finde ich die Zeitangabe - denn es kommen ja noch 40 min Ofenzeit hinzu. Aber sonst ein leckeres Rezept.

04.11.2005 14:36
Antworten
raczinski

Arbeitszeit ist 15 Minuten. Während der 40 Minuten Backzeit im Ofen fällt seitens des Gerichts keine weitere Arbeit an. Wenn Sie aber in dieser Zeit feste arbeiten möchten, nur zu!

21.02.2018 06:26
Antworten
Baerenkueche

Ob mit Äpfeln oder Kirschen (Kirschenmichel) - süße Mäuler mögen diesen Auflauf immer. Wir essen auch gerne Vanillesoße dazu. LG Bärenküche

26.10.2005 11:02
Antworten
momu17

Ich hatte sämtliche Zutaten im Haus und so gab es den Auflauf bei uns heute als Abendessen. Ist wirklich schnell gemacht und schmeckt so gut !!! LG momu17

24.10.2005 20:11
Antworten