Buttermilk Cinnamon Muffins


Rezept speichern  Speichern

Zimt-Buttermilch-Muffins mit Zimtstreuseln, für 12 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 28.02.2018 200 kcal



Zutaten

für

Für die Streusel:

0,33 Tasse Zucker
3 TL Zimtpulver
3 EL Butter, Zimmertemperatur

Für den Teig:

2 Tasse/n Mehl
1 Tasse Zucker
1 Prise(n) Salz
1 Pck. Backpulver
½ TL Natron
2 TL Zimtpulver
1 Pck. Vanillezucker oder 2 TL selbstgemachter
2 Ei(er), Größe L
0,33 Tasse Öl
1 Becher Buttermilch, 250 ml
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 18 Minuten Gesamtzeit ca. 43 Minuten
Die als Maßeinheit verwendete Tasse fasst 250 ml.

Den Backofen vorheizen auf 200 °C Ober- und Unterhitze oder 180 ° Umluft. (Ich habe Umluft mit Unterhitze, das benutze ich immer gern.) Ein 12er Muffinblech ggf. mit Papierförmchen auskleiden oder einfetten.

Für die Streusel die Zutaten mischen, kneten, bis man die Streusel in der gewünschten Konsistenz hat.

Für den Teig die trockenen Zutaten mischen. In einer separaten Schüssel die feuchten Zutaten Eier, Öl und Buttermilch mischen. Zu den trockenen Zutaten geben und nun mit einem Löffel oder einer Gabel schnell grob mischen, bis sich die Zutaten gerade so verbunden haben. Nicht zu lange oder zu sehr mischen, sonst wird es pampig! Man braucht kein elektrisches Rührgerät, nur kurz verrühren, das genügt.

Die Muffinförmchen jeweils bis knapp zur Hälfte mit Teig befüllen (bei mir war das ein knapper EL), dann je Förmchen ein paar Streusel draufgeben und nochmal Teig darüber, dass es gut zu 3/4 gefüllt ist, dann die restlichen Streusel darauf verteilen.
Die Muffins ca. 15 - 18 Minuten backen (jeder Ofen ist anders).

Meine Streusel sind leider auch beim zweiten, dritten und vierten Mal backen "verlaufen", aber es schmeckt superlecker, da eine tolle, knackige Kruste oben entsteht und die Füllung innen ist auch super intensiv und lecker.

Tipp: Das Natron ist wichtig, es reagiert sehr intensiv mit der Buttermilch. Auf keinen Fall weglassen, sonst werden die Muffins nicht so fluffig.

Nicht wundern über das deutsche Wort "Streusel" im Titel, dieses amerikanische Rezept heißt tatsächlich so. Ich finde das so süß, dass man auf Englisch auch "Streusel" sagt, die sprechen es "struusel" aus.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

seductive

wie gesagt, ich habe es aus USA übernommen und den Namen nicht ändern wollen. Ich finde, es wird eher krokant-süß oben drüber. Wie beschrieben, verlaufen die mir natürlich, aber die Flöckchen kommen eben wie Streusel am Ende oben drüber. Hauptsache, das Ergebnis schmeckt ;)

04.05.2020 13:14
Antworten
mdavid

Geschmacklich gut. Ich frag ich nur, ob das wirklich Streusel sein sollen? In dem Fall müsste nämlich Mehl mit rein. Ansonsten ist das ja fast nur Butter, natürlich schmilzt das. ;-)

08.08.2019 16:55
Antworten