Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.02.2018
gespeichert: 5 (1)*
gedruckt: 115 (8)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.12.2011
136 Beiträge (ø0,05/Tag)

Zutaten

250 g Hühnerbrust
3 EL Mehl zum Bestäuben
  Für die Marinade:
2 EL Fischsauce (Saus Tim Ikan)
1 EL Fischsauce, helle
2 EL Austernsauce
3 EL Sauce (Süßsauer-scharf-Sauce, Thai-Art Nr. 4), bei meinen Rezepten
4 m.-große Knoblauchzehe(n), frische
  Für das Gemüse:
150 g Pilze (Shimeji-Pilze), weiß
50 g Blumenkohlröschen
50 g Karotte(n)
3 Blätter Blumenkohl
5 Blätter Pak Choi
4 EL Erdnussöl, raffiniert
1 EL Sesamöl
  Für die Sauce:
120 g Guavensaft
2 EL Austernsauce
1 EL Pflaumensauce (Plum Sauce)
1 EL Fischsauce (Saus Tim Ikan)
1 TL Maisstärke
1 TL Hühnerbrühe, instant
1 kleine Chilischote(n), rot
1 Msp. Zucker
6 m.-große Knoblauchzehe(n)
  Außerdem: (zum Abschmecken)
 n. B. Hühnerbrühe, instant
 n. B. Marinade, abgeseiht
  Zum Garnieren:
1 EL Sellerieblätter, frische
 n. B. Feldsalat
 n. B. Blüten und Blätter
 n. B. Tomatenpaprika, rot, gewürfelt
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 4 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die flüssigen Bestandteile für die Marinade zusammen mit dem gepressten Knoblauch mischen. Das Hühnerfleisch in dünne, mundgerechte Stücke schneiden, mit der Marinade mischen und über Nacht im Kühlschrank marinieren.

Dann die Marinade abseihen und für die Sauce bereithalten. Die marinierten Hühnerstücke trocknen und kurz vor dem Braten in Mehl wälzen.

Das Gemüse mundgerechte Stücke schneiden und nach Sorten getrennt blanchieren. Die Pilze reinigen, die langen Stiele kappen und mitverwenden. Die Pilze roh lassen. Die kleine rote Chilischote entkernen und quer in dünne Fäden schneiden.

Zum Legieren der Sauce die Speisestärke mit 4 EL des Guavensaftes mischen. Die Sauce mit all ihren restlichen Zutaten herstellen, dafür die kleine, rote Chili entkernen und in dünne Fäden quer schneiden und den Knoblauch dazu pressen.

Alles in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Die angerührte Stärke unter permanentem Rühren esslöffelweise dazu träufeln. Sofort stoppen, wenn die Sauce ein wenig cremig wird. Die Sauce abschmecken, vom Herd nehmen und bereitstellen.

Die Fleischstücke mit 2 EL vom Erdnussöl 2 Minuten pfannenrühren, das Sesamöl dazugeben, gut mischen. Die Fleischstücke ohne Öl aus der Pfanne nehmen. Das restliche Öl zufügen und erhitzen.

Unter permanentem Rühren zuerst die Karotten, dann das Gemüse und zuletzt die Pilze in die Pfanne geben. 1 Minute pfannenrühren, dann mit der Sauce ablöschen. Die Hühnerstücke zufügen.

Die Hitzezufuhr abschalten. Unter Rühren 1 Minute köcheln lassen. In eine bereits garnierte Servierschale geben und sofort servieren.

In Indonesien isst man dazu weißen Reis.