Deutschland
Europa
gebunden
gekocht
Gemüse
Herbst
Krustentier oder Muscheln
Suppe
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Friesische Kürbissuppe mit Krabben

saisonal, schnell und lecker, für Gäste

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 27.02.2018



Zutaten

für
500 g Kürbis(se)
4 m.-große Kartoffel(n)
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 EL Butter
1 Glas Weißwein
750 ml Gemüsebrühe
250 g Krabben, Shrimps oder Garnelen roh, geschält, geht aber auch mit vorgekochten
200 g Sahne
Salz und Pfeffer
Muskat
Dill, frischer, ersatzweise getrocknet oder tiefgekühlt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Zwiebel und Knoblauch hacken und in Butter glasig anschwitzen. Kartoffeln und Kürbis schälen, in Würfel schneiden, dazugeben und kurz mitbraten. Mit dem Wein ablöschen, etwas reduzieren. Mit der Brühe aufgießen und mit geschlossenem Deckel bei mittlerer Temperatur kochen, bis die Kartoffeln und der Kürbis weich sind. Das dauert ca. 20 - 30 Minuten je nach Kürbis. Schneller gehts im Schnellkochtopf (10 - 15 Minuten). .

Vom Herd nehmen, warten bis es nicht mehr kocht und dann mit dem Mixstab fein pürieren, bis keine Stückchen mehr da sind. (Vorsicht, heiß, kann spritzen!)

Wieder auf den Herd stellen und bei niedriger Temperatur gerade so köcheln lassen. Die Krabben einlegen und gar ziehen lassen. Die Sahne einrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und noch einige Minuten ziehen lassen.

Ganz zu Schluss den fein gehackten Dill nach Geschmack einrühren.

Dazu passt Baguette.

Tipps: Die Menge der Kartoffeln kann man auch zugunsten mehr Kürbis reduzieren. Diese Suppe schmeckt übrigens besonders gut mit Muskatkürbis, mit Hokkaidokürbis (braucht man nicht zu schälen) wird sie besonders schön sämig. Falls ihr den Inhalt vom ausgehöhlten "Halloween-Kürbis", den es ja saisonal dann in jedem Supermarkt zu kaufen gibt, verwenden wollt, lasst es lieber! Diese Kürbisse schmecken meist extrem fade.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

zauserl1203

Diese Suppe ist ein Genuss. Einfach in der Zubereitung und schnell gemacht. Ich muss die doppelte Portion zubereiten, damit sie wenigstens für 2 Tage reicht.

12.09.2019 13:28
Antworten
BellydanceBini

das freut mich dass es Euch geschmeckt hat und klar, frische Krabben sind natürlich klasse, aber TK-Ware tut es auch :)

20.07.2019 18:06
Antworten
simone_reuthers38

Ein tolles Rezept und wirkich super lecker! Lediglich meinem Mann hat es nicht so gut gefallen (er musste die Krabben am Meer fangen), mehrere Schnittwunden sind das Ergebnis eines eigentlich schönen Abenddessens :-( Die Jungs waren aber stolz wie Bolle auf ihren Dad... LG Simone

13.06.2019 15:23
Antworten
BellydanceBini

Danke sehr. Wir mögen die auch sehr und Tipp: man kann auch einen großen Topf voll machen und einfrieren, dann hat man ein schnelles lecker Essen

20.07.2019 18:07
Antworten
gaeschen01

Super lecker! Auf der Suche nach einem Kürbissuppenrezept ohne Kokosnuss und Ingwer habe ich Dein Rezept gefunden und es ist einfach richtig lecker! Wird bei uns jetzt DIE Kürbissuppe.

06.10.2018 19:54
Antworten