Rotweineis


Rezept speichern  Speichern

für die Eismaschine; mit Butter statt Sahne zubereitet; delikat

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 13.02.2018



Zutaten

für
500 ml Rotwein, trockener
180 ml Portwein, rot
40 ml Johannisbeersirup (schwarze Johannisbeere, Cassis-Sirup)
1 Vanilleschote(n)
1 Zitrone(n), nur die Schale davon
1 Orange(n), nur die Schale davon
1 Zimtstange(n)
200 g Zucker
240 g Eigelb, ca. 14 Stück
200 g Butter, zimmerwarme

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 7 Stunden 50 Minuten
Rotwein, Portwein, Cassis-Sirup, Vanillemark inkl. der ausgekratzten Schote, Zimtstange, Zitronen- und Orangenschalen zum Kochen bringen und die Flüssigkeit um die Hälfte reduzieren. Die Gewürzbestandteile entfernen.

Die Eigelbe mit dem Zucker schaumig rühren. Die Rotweinreduktion erneut erhitzen und langsam zugießen. Dabei mit dem Schneebesen oder dem Mixer stetig schlagen, damit nichts von den Eigelben gerinnt. Die Masse auf dem Wasserbad erhitzen, bis sie bei etwa 80 Grad zu binden beginnt (zur Rose abziehen). Die gewürfelte Butter mit dem Mixer untermischen, bis sie sich vollständig aufgelöst hat.

In der Eismaschine herunterkühlen und in der Tiefkühltruhe fest werden lassen.

Vor dem Servieren 20 Minuten im Kühlschrank temperieren.

Die Verwendung von Butter statt der sonst bei der Eisherstellung üblichen Sahne und Milch ermöglicht wegen des weit höheren Fettgehalts einen höheren Masseanteil des Rotweins und damit auch einen intensiveren Geschmack.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.