Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 12.02.2018
gespeichert: 5 (0)*
gedruckt: 87 (5)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.12.2011
136 Beiträge (ø0,05/Tag)

Zutaten

250 g Hühnerschnitzel
  Für die Marinade:
2 EL Fischsauce, dunkle, milde (Saus Tim Ikan, siehe Anmerkung)
1 EL Fischsauce, helle
2 EL Austernsauce (Saus Tiram)
3 EL Sauce, süßsauer-scharfe Sauce, Thai-Art Nr. 4 (siehe meine Rezepte)
4 m.-große Knoblauchzehe(n)
  Außerdem:
3 EL Mehl zum Mehlieren der Hühnerstücke
2 EL Erdnussöl, raffiniertes
  Für das Gemüse:
1 m.-große Tomate(n), vollreif
40 g Prinzessbohnen, frische oder TK
25 g Karotte(n)
40 g Weißkohl
30 g Tomatenpaprika, rote
20 g Peperoni, lange, rote
2 EL Palmöl, Premium
1 TL Sesamöl
  Für die Sauce: (Guaven-Sauce)
60 g Zwiebel(n), braune, große
65 g Karotte(n), grob geraspelt
26 g Peperoni, lange, rote
1 kleine Chilischote(n), rot
300 ml Guavensaft
2 EL Austernsauce (Saus Tiram)
2 EL Fischsauce, dunkle, milde (Saus Tim Ikan)
1 EL Essig, schwarzer, milder, chinesischer (Yongghun Laogu)
2 EL Limonensaft
4 g Hühnerbrühe, instant
2 EL Zucker
20 g Knoblauch, gepresst
2 Msp. Kardamompulver
Kaffir-Limettenblätter
1 TL Tapiokamehl
1 EL Reiswein, chinesischer (Arak Masak)
10 g Butter, ungesalzen
  Außerdem: (zum Abschmecken)
1 EL Kokosmilch, cremig
 n. B. Hühnerbrühe, Instant
 n. B. Marinade, abgeseiht
  Zum Garnieren:
 n. B. Sellerieblätter
 n. B. Feldsalat
 n. B. Blüten und Blätter
 n. B. Tomatenpaprika, rote in Würfel geschnitten
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die flüssigen Bestandteile der Marinade mit dem gepressten Knoblauch mischen. Das Hühnerfleisch in dünne, mundgerechte Stücke schneiden, mit der Marinade vermischen und über Nacht im Kühlschrank marinieren.

Die Marinade abseihen und auffangen. Für die Sauce beiseite stellen. Die marinierten Hühnerstücke trocken tupfen und kurz vor dem Braten mit Mehl bestäuben. Die Peperoni waschen, längs halbieren, entkernen und diagonal in ca. 1 cm breite Streifen schneiden. Das restliche Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden und getrennt blanchieren.

Für die Sauce die große, braune Zwiebel an beiden Enden kappen, schälen und in haselnussgroße Stücke zerkleinern. Die Karotte waschen, an beiden Enden kappen und schälen. Mit einer groben Raspel die entsprechende Menge raspeln. Die rote Peperoni waschen und diagonal in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Die Körner belassen, den Stiel verwerfen. Die Chili waschen, quer in dünne Ringe schneiden, die Körner belassen und den Stiel verwerfen. Den Guavensaft abmessen und in einen Schmortopf mit Deckel geben. Die Knoblauchzehen an beiden Enden kappen, schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Die entsprechende Menge abwiegen. Die restlichen Zutaten von Austernsauce bis Kaffir-Limettenblätter zum Guavensaft geben und gut vermischen. Ca. 45 Minuten mit Deckel köcheln lassen. Hin und wieder umrühren. Vom Herd nehmen und mit etwas Nachdruck abseihen, ohne zu passieren. Die abgeseihte Flüssigkeit in den Topf zurückgeben und wieder zum Sieden bringen. Das ausgekochte und ausgedrückte Gemüse verwerfen. Das Tapiokamehl und den Reiswein vermischen und unter Rühren der köchelnden Sauce zufließen lassen. Den Prozess stoppen, wenn die Sauce beginnt sämig zu werden. Die Sauce abschmecken und mit der Butter montieren.

Eine mittelgroße Pfanne erhitzen, 2 EL Erdnussöl zugeben und heiß werden lassen. Die Fleischstücke 2 Minuten bei voller Hitze pfannenrühren. Das Sesamöl zugeben und untermischen. Vom Herd nehmen und warm stellen.

Das Palmöl für das Gemüse in die Pfanne geben und erhitzen. Das blanchierte Gemüse komplett zugeben und 1 Minute pfannenrühren. Die Fleischstücke zugeben und eine Minute pfannenrühren. Mit der Sauce ablöschen und in eine Servierschüssel geben.

Nach Belieben garnieren und servieren.

Dazu passt weißer, gekochter Reis.

Anmerkung: Sollten sie die "Saus Tim Ikan" nicht bekommen, so können sie mit folgendem Rezept eine gute Kopie selber herstellen.

1 EL + 1 TL kecap ikan "King Lobster" (eine helle Fischsauce)
2 EL Sojasauce, süße (kecap manis)
1 EL Austernsauce (Saus Tiram)
1 TL Reisessig, schwarzer, milder
3 EL Wasser
1 EL Fischfond