Duroc-Schweinenacken in der Tajine

Duroc-Schweinenacken in der Tajine

Rezept speichern  Speichern

mit mediterranem Gemüse und Polenta

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 23.02.2018



Zutaten

für
1 kg Schweinenacken vom Duroc-Schwein
1 Zwiebel(n), rot
1 Zucchini
1 Aubergine(n)
einige Stiele Thymian
einige Salbeiblätter
½ Knoblauchknolle(n)
250 ml Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
Pul Biber
125 g Polenta
1 EL Butter
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Das Gemüse grob würfeln, in eine Schüssel geben und die fein gehackten Kräutern dazugeben. Den Knoblauch reiben und mit der Gemüsebrühe in die Schüssel geben. Alles verrühren und mit Salz, Pul Biber und Pfeffer abschmecken.

Den Backofen mit der Tajine auf der untersten Schiene auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Schweinenacken in der heißen Pfanne sorgfältig rundherum goldbraun anbraten, aus der Pfanne nehmen und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Die grob gewürfelten Zwiebeln im ausgelassenen Fett kurz in der Pfanne anschwitzen. Die Zwiebeln (und den Bratensaft) in die Schüssel geben. Die Gemüsemischung in die Tajine geben und das Fleisch darauf legen. Die Tajine schließen und kaltes Wasser in die Mulde der Tajine füllen.

Nach 40 Minuten die Temperatur auf 200 °C erhöhen (ggf. erneut Wasser in die Mulde füllen). Das Fleisch nach 45 Minuten wenden (ggf. erneut Wasser in die Mulde füllen) und weitere 45 Minuten schmoren. Das Fleisch ist fertig, wenn es sich leicht ohne Widerstand anstechen und an der Oberfläche in Fasern zerpflücken lässt.

Währenddessen die Polenta mit 500 ml gesalzenem Wasser aufkochen und auf niedrigster Temperatur mit geschlossenem Deckel etwa 10 Minuten quellen lassen. Anschließend die Butter unterrühren.

Alternativ kann das Gericht auch im Römertopf oder im Bräter zubereitet werden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Szkudl

Nicht mehr als ein El Bull Pieper. Dazu Reis. Anstelle von Aubergine Zucchini nehmen. Sehr lecker! Garzeit beachten und berechnen!

10.12.2019 20:02
Antworten