Einlagen
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Kartoffeln
Suppe
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kichererbsensuppe mit Kurkuma

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 23.02.2018 937 kcal



Zutaten

für
1 Zwiebel(n)
1 große Süßkartoffel(n) oder 2 kleine
1 Dose Kichererbsen, Abtropfgewicht 265 g
500 ml Wasser
400 ml Kokosmilch
1 Zehe/n Knoblauch
1 Kopf Brokkoli, frischer
1 cm Ingwerwurzel, frische
1 TL Kurkuma
3 TL Salz
2 TL Pfeffer
1 Zitronensaft
Zucker, braun
Pinienkerne
Olivenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
937
Eiweiß
21,67 g
Fett
64,54 g
Kohlenhydr.
67,60 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Zwiebel und Süßkartoffel schälen und klein würfeln. Etwas Olivenöl in einen Topf geben, erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Die Süßkartoffel dazugeben und kurz mit anbraten. Mit ca. 500 ml Wasser ablöschen und aufkochen. Salz und Pfeffer dazugeben. Bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten gar kochen. Etwas abkühlen lassen.

Den geschälten Knoblauch und Ingwer klein würfeln. Die abgetropften Kichererbsen, Kokosmilch und Kurkuma in einen Hochleistungsmixer geben und sehr cremig mixen. In den Topf geben und erhitzen. Wer mag, kann die Suppe mit Wasser verdünnen und beliebig mit Zitronensaft und Zucker abschmecken.

Den Brokkoli bissfest kochen. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl rösten. Die heiße Suppe in eine Schale füllen. Den Brokkoli vorsichtig hineingeben und mit Pinienkernen bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tanüschka_1906

Eine sehr gesunde Suppe und dazu noch sehr lecker. Die Kombination mit Brokkoli finde ich klasse! Danke.

15.10.2019 17:57
Antworten
ndillenburger

Tolles Rezept. Die Suppe schmeckt super lecker. ⭐⭐⭐⭐⭐

10.10.2019 12:29
Antworten
Garance

Schmeckt gut und ist optisch auf jeden Fall ein Knaller. Mein Gatte allerdings fand die Süßkartoffel doof. Ich halte sie auch für ein überschätztes Gemüse; in dieser Suppe macht sie sich meiner Meinung nach aber sehr gut. Kokosmilch nur halb so viel, dafür etwas Kichererbsenflüssigkeit. Olivenöl habe ich durch Kokosöl ersetzt und den Broccoli nach meiner Lieblingsmethode gegart: etwas Butter zerlassen, Broccoliröschen tropfnass draufschmeißen, zudecken und 10 Minuten (maximal) im Dampf garen, salzen, fertig.

12.03.2018 19:19
Antworten
voyaga81

Danke für dein positives Feedback. Freut mich, dass es Dir so geschmeckt hat. Das schöne bei Gerichten mit mehreren Zutaten ist, dass man sie beliebig verändern kann :-)

02.03.2018 17:56
Antworten
küchenfee72

Habe die Suppe heute nachgekocht,allerdings mit selbstgemachter Gemüsebrühe und mehr Kokosmilch.Die beiden Süsskartoffeln waren doch nicht so klein;) Den Broccoli habe ich in der Suppe garziehen lassen.Den Gang mit dem Mixer habe ich mir gespart und mit dem Pürierstab "gemixt" Zwiebeln,Knoblauch und Ingwer habe ich zusammen angebraten. Das Ergebnis ist eine suuuuper leckere Suppe! Mit etwas Chili genau das Richtige für kalte Tage! Und die Pinienkerne sind ein unbedingtes MUSS!!! Danke für das tolle Rezept!!

01.03.2018 21:23
Antworten