Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 24.02.2018
gespeichert: 1 (0)*
gedruckt: 53 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 31.12.2013
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
250 g Zucker
Eigelb
500 g Mascarpone
250 g Frischkäse (Philadelphia)
200 g Löffelbiskuits
100 g Amarettini
6 cl Amaretto
3 cl Kirschwasser
2 Tasse/n Espresso
2 EL Kakao

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 8 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eine Espressotasse fasst ca. 75 ml Flüssigkeit.

Den Zucker und die Eigelbe mit einer Küchenmaschine oder einem Handrührgerät mindestens 8 - 9 Minuten schaumig rühren. Die Mischung mit einem Drittel des Amaretto aromatisieren. Den Mascarpone und den Frischkäse verrühren und die Eimasse unterheben.

Eine Porzellanform mit den Löffelbiskuits auslegen und mit einem Drittel des abgekühlten Espresso und dem Kirschwasser beträufeln. Die Löffelbiskuits mit einem Drittel der Eimasse bestreichen und darüber eine Schicht Amarettini legen. Diese mit einem weiteren Drittel Espresso und einem Drittel Amaretto beträufeln und ein Drittel der Ei-Mascarpone-Masse darüber verteilen. Die dritte Schicht wieder mit Löffelbiskuits legen, diese mit dem Rest Amaretto und Espresso beträufeln und die restliche Ei-Mascarpone-Masse darauf verstreichen. Das Tiramisu über Nacht in den Kühlschrank oder an einem anderen Ort kühl stellen.

Vor dem Servieren das Dessert mit Kakao bestäuben.

Mein Tip: 2 - 3 Äpfel schälen, in Spalten schneiden, dünsten, mit Rohrzucker karamellisieren und als unterste Schicht benutzen. Das gibt dem Ganzen eine besondere Note.