Vegane Süßlupinenmilch


Rezept speichern  Speichern

eine Alternative zu anderen Pflanzenmilchsorten

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 21.02.2018



Zutaten

für
100 g Süßlupinen
n. B. Wasser
n. B. Süßungsmittel nach Wahl, z. B. Datteln oder Agavendicksaft
n. B. Vanille oder andere Gewürze nach Wahl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 18 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 19 Stunden 45 Minuten
Die Süßlupinen in ausreichend Wasser ca. 18 Stunden einweichen. Das Einweichwasser abgießen und die Süßlupinen in ausreichend Wasser ca. 90 min. in leicht köchelnden Wasser garkochen.

Die Süßlupinen abgießen und mit ca. 600 ml Wasser in einen High- Speed- Blender geben und ein paar Minuten auf höchster Stufe mixen. Die Süßlupinenmilch mit weiteren 600 ml Wasser in einem Topf geben, erhitzen und ca. 15 min. einköcheln lassen.

Beim nachfolgenden Schritt, kann jeder selbst entscheiden, wie intensiv oder reichhaltig die Süßlupinenmilch sein soll.

Entweder man füllt die Süßlupinenmilch sofort in eine Flasche ab oder man seiht die Süßlupinenmilch ab. Dazu einen Nussmilchbeutel über ein großes Gefäß stülpen und die Pflanzenmilch abseihen. Den Nussmilchbeutel sorgfältig ausdrücken.

Die Pflanzenmilch bei Bedarf süßen und mit Aromen versehen, dann in eine Flasche abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Den Süßlupinentrester kann man wie Okara zu Bratlingen, im Brot und süßem Gebäck etc. weiterverarbeiten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.