Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 09.02.2018
gespeichert: 12 (0)*
gedruckt: 331 (11)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 10.01.2015
938 Beiträge (ø0,6/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 kg Putenbrust
250 g Paprikaschote(n), rot
250 g Karotte(n)
150 g Petersilienwurzel(n) oder Pastinake
250 g Champignons
250 g Schalotte(n)
Fleischtomate(n)
300 g Ananas
150 g Erbsen, grüne
1 EL, gehäuft Currypaste, rote
2 EL, gehäuft Paprikamark, mild
2 EL, gehäuft Tomatenmark
500 ml Gemüsebrühe
200 ml süße Sahne
100 ml Sojasauce, dunkel, natürlich gebraut
 evtl. Salz und Pfeffer, fein gemahlen
 etwas Öl zum Braten

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 2 Std. 15 Min. Ruhezeit: ca. 5 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Gewichte der ersten acht Zutaten beziehen sich auf schon geputzte, vorbereitete Ware. Da die Zutaten noch roh und unbehandelt sind, dauert ihre Vorbereitung doch etwas länger. Die Vorbereitung kann man schon am Vortag erledigen.

Die Karotten und Petersilienwurzeln waschen, putzen und in kleine Stifte schneiden. Die Paprika waschen, häuten, vom Kerngehäuse befreien und stifteln. Die Schalotten putzen, halbieren und in dünne Scheibchen schneiden. Die Pilze putzen und in dünne Scheiben teilen. Das reife Ananasfleisch von der dicken Schale und dem inneren Strunk befreien und in Würfel zerlegen. Die Tomaten waschen, häuten und pürieren. Die Erbsen sind in der Regel aus der Tiefkühlung. Diese werden tiefgefroren zum Gargut gegeben. Werden welche aus der Dose verwendet: abtropfen lassen. Das Putenfleisch parieren, waschen, mit Küchenkrepp trocken tupfen und in 2 cm kleine Würfel zerlegen.

Das Gemüse, die Pilze und die Schalotten in einem Bräter mit Zugabe von etwas Öl, der Currypaste sowie dem Paprika- und Tomatenmark kräftig anbraten. Es darf sich ein Bratsatz bilden, denn dieser liefert uns wichtige Geschmacksstoffe. Mit Brühe, Sahne, den pürierten Tomaten und der Sojasauce ablöschen, nochmals kurz aufwallen lassen und von der Wärmequelle nehmen.

Das gewürfelte Fleisch in einem Bräter verteilen und das Gemüse mit Erbsen und Ananas darauf verteilen. Den geschlossenen Bräter für 120 Minuten bei 180 °C in den vorgeheizten Ofen schieben.

Vor dem Servieren alles verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Man benötigt außer frischem Baguette keine weitere Beilage.