Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.02.2018
gespeichert: 0 (0)*
gedruckt: 89 (6)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 07.02.2015
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

4 große Gemüsezwiebel(n)
Kalbsbratwürste, roh
Paprikaschote(n), rot
1 Bund Petersilie
200 g Erbsen, TK
Ei(er)
  Salz
200 g Crème fraîche
150 g Käse, gerieben
  Pfeffer
  Muskat
200 ml Gemüsebrühe
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebeln abziehen und im gesalzenen Wasser ca. 30 Min. kochen.

In der Zwischenzeit das Kalbsbrät aus der Pelle drücken. Die Paprika entkernen, fein würfeln und mit Ei, 2 Esslöffeln Crème fraîche, Erbsen, Käse und fein gehackter Petersilie zum Kalbsbrät geben. Alles gut vermischen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Die Zwiebeln aus dem Wasser nehmen und abtropfen lassen. Oben einen Deckel abschneiden und das Innere bis auf 3 Wände herausnehmen. Die Zwiebeln mit dem Brät füllen.

Das Zwiebelinnere klein schneiden und in eine Auflaufform geben. Die gefüllten Zwiebeln darauf stellen mit der Brühe aufgießen. Die Form mit einem Deckel verschließen und bei 200 Grad Ober-/Unterhitze ca. 45 Min. auf der mittleren Schiene im Backofen schmoren.

Die fertigen Zwiebeln aus der Form nehmen. Restliche Crème fraîche mit dem Fond vermischen und mit den Zwiebeln servieren.

Lässt sich gut vorbereiten. Am besten schmeckt es mit frischem Baguette.