Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 19.02.2018
gespeichert: 3 (0)*
gedruckt: 93 (9)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 27.02.2017
2 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
2 große Zwiebel(n)
500 g Rindergulasch
3 EL Öl
 etwas Salz und Pfeffer
 etwas Zucker
2 EL Mehl
1250 ml Wasser
500 g Rote Bete, frische
4 m.-große Karotte(n)
1 Dose Kokosmilch, 400 ml
2 Stange/n Zitronengras
1 Stück(e) Ingwer, frischer, ca. 30 g
Chilischote(n)
Limette(n), Bio-
1 Bund Koriandergrün
150 g Crème fraîche
15 g Speisestärke
  Currypulver
  Korianderpulver
  Salz und Pfeffer

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 520 kcal

Für die Suppe die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Das Fleisch trocken tupfen und in ca. 2,5 cm große Würfel schneiden. Das Öl in einem großen Topf erhitzen und das Fleisch darin portionsweise rundherum kräftig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen.

Die Zwiebeln im heißen Bratfett anbraten. Das Fleisch wieder zufügen. das Mehl darüber stäuben und kurz anschwitzen. Ca. 1 1⁄4 l Wasser zugießen und aufkochen. Zugedeckt ca. 1 1⁄2 Stunden köcheln.

Die roten Beten und Möhren schälen und waschen. Tipp: Einmalhandschuhe tragen, da die Beten färben. Die roten Beten in ca. 2 cm große Würfel, die Möhren in Scheiben schneiden. 20 – 25 Minuten vor Ende der Garzeit mit der Kokosmilch zum Fleisch geben und mitgaren.

Inzwischen für die Asia-Gremolata das Zitronengras einritzen und die äußeren harten Blätter ablösen. Das weichere Innere sehr fein hacken – grob gehackt kann es leicht zu holzig sein. Den Ingwer schälen und ebenfalls sehr fein hacken.

Die Chilischote putzen, längs aufschneiden, waschen und fein hacken. Auch hier Einweghandschuhe tragen. Wer es nicht so scharf mag, kann den Chili entkernen. Die Limette heiß waschen, trocken tupfen und die Schale dünn abreiben. Den Koriander waschen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und hacken. Alles mischen.

Die Limette halbieren und auspressen. Die Gulaschsuppe mit Salz, Pfeffer, Curry und Koriander, 1 Prise Zucker und Limettensaft abschmecken. Ggf. mit der Stärke andicken und noch einmal aufkochen lassen.

Die Suppe mit Crème fraîche und der Gremolata anrichten. Dazu passt Reis oder Baguette.