Süßes Stockbrot


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.62
 (246 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 21.06.2005 3064 kcal



Zutaten

für
500 g Mehl
80 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Trockenhefe
1 Prise(n) Salz
250 ml Milch
100 g Butter oder Margarine
1 Ei(er)

Nährwerte pro Portion

kcal
3064
Eiweiß
68,06 g
Fett
103,02 g
Kohlenhydr.
457,56 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Aus den Zutaten einen Hefeteig anfertigen. Den Teig 30 Minuten gehen lassen. Anschließend den Teig nochmals durchkneten und in kleine, etwa hühnereigroße Kugeln aufteilen. Aus jeder Teigkugel einen langen Strang formen und um die Spitze eines Stockes wickeln.
Mit der Hand den Teig nochmals andrücken. Den Stock über die Glut eines Holzfeuers halten und gleichmäßig abbacken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

cookie297

Super Rezept. Noch hilfreicher wäre es, gerade für Menschen mit wenig Kenntnissen in dem Bereich, zu beschreiben, wie ein Hefeteig angefertigt wird. Alles zusammen in eine Schüssel oder das eine mit dem anderen zuerst? Ansonsten toll. :)

21.08.2022 18:28
Antworten
ricecrisp

Vielen Dank. Das Rezept ist super einfach. Perfekt fluffig und ein bisschen, wie beim süßen Brei. In der Schüssel wurde Teig entfernt zum Backen und kurze Zeit später war der Teig weiter gegangen und die Schüssel wieder voll. Weicher, saftiger, leichter geht nicht. Die Feinschmecker (2-65 Jahre alt) waren restlos begeistert.

13.08.2022 22:55
Antworten
annygre221b

Leider eine totale Katastrophe... Super trocken und ungenießbar

12.08.2022 21:47
Antworten
HexiBecci

Super einfach, sehr lecker. ich habe lauwarme milch verwendet. der teig ist am Anfang sehr klebrig aber wenn man ihn ruhen lässt dann wird das besser und er klebt nicht mehr so. nach 30 Minuten habe ich ihn noch mal durchgeknetet und in ca 100g schwere Bällchen geteilt. es sind ca 10 stück geworden. ich habe Trockenhefe verwendet und der teig war richtig fluffig und süß. kein Geschmack von Hefe was ich super finde.

10.07.2022 14:57
Antworten
Daricane

Sehr fluffig nach dem Backen, schmeckt mir persönlich aber zu sehr nach Hefe. Nächstes Mal werde ich die Hefemenge reduzieren. Für Konsistenz und die einfache Zubereitung trotzdem 5 Sternchen von mir.

11.06.2022 10:10
Antworten
diddlschlumpf

Hallo, echt super, ich hatte das Stockbrot heute für unsere Sportkids gemacht. Das war echt der Hit, obwohl ich die 3-fache Menge gemacht hab, war der Teig null komma nix alle. Die Kids waren begeistert und einige Erwachsene haben nach dem Rezept gefragt! Danke für das tolle Rezept! LG Ingrid

14.12.2008 18:12
Antworten
kira680

Hallo, Das Rezept war super lecker!!Hatte es für ein Zeltwochenende mit Lagerfeuer gemacht und es war sehr lecker!!Die Kids waren begeistert!!Einige haben das Brot noch in Marmelade eingetunkt,war echt super lecker!!weiter so!!

06.07.2007 20:23
Antworten
schluffie

Hallo, das Rezept ist sehr lecker! Das "Krönchen" kommt noch, wenn man das fertige Stockbrot mit flüsiger Butter bestreicht, mit Zimt-Zucker bestreut und dann noch mal kurz über dem Feuer karamelisieren läßt. Hat absoluten Sucht-Faktor!!! LG Sandra

29.06.2007 22:07
Antworten
bb05

Das war das Beste Stockbrot, das wir bisher gegessen haben! In zwei Wochen hat unser Sohn Geburtstag und wir feiern eine riesige Piratenparty mit Lagerfeuer, auf der natürlich auch das Stockbrot backen nicht fehlen darf. Darum haben wir schon mal am Osterfeuer ein Testessen gemacht. Dieses Brot war der Renner und kam bei den Kinder und Erwachsenen sehr gut an.

13.04.2007 22:05
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, super lecker!!! Ist bei unserem Fußball-Abschluß der Bambinis total gut angekommen. Werde es bei unserer F-Jugend auch wieder machen! Geht auch ganz schnell zubereiten!

26.07.2005 14:02
Antworten