Plätzchen-Kuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Resteverwertung

Durchschnittliche Bewertung: 4.1
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 16.02.2018



Zutaten

für
500 g Keks(e) (Plätzchen), nach Wahl
200 g Margarine
4 Ei(er)
100 g Zucker
1 Pck. Backpulver
200 g Mehl
2 EL Vanillezucker
100 g Eierlikör
n. B. Kuvertüre
n. B. Streusel
n. B. Fett und Mehl oder Semmelbrösel für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Plätzchen im Mixer zerkleinern.

Eier und Zucker schaumig schlagen. Eierlikör, Margarine und Vanillezucker hinzufügen. Und nochmals gut schaumig rühren. Je länger ihr rührt, desto fluffiger wird der Kuchen. Nun die restlichen Zutaten hinzufügen und verrühren.

Die Gugelhupfform einfetten und mit Mehl oder Semmelbröseln ausstreuen. Den Teig einfüllen. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 175 °C ca. 50 - 60 Minuten backen.

Wer mag, kann den Kuchen mit Kuvertüre und Streuseln überziehen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

australian

Super Rezept zur Resteverwertung. Hab den Teig gerade im Ofen, mach ihn schon zum 2ten Mal in diesem Jahr. Ich lasse allerdings das Mehl weg. Funktioniert super und das Rezept ist sehr wandelbar, alle Reste verarbeitet. Vielen Dank dafür. 👍👍

21.01.2021 11:49
Antworten
Mirabella123

Danke für dieses tolle Reste-Verwertungsrezept! Wir hatten noch etliche Butterplätzchen dieses Jahr übrig und da kam dieses Rezept gerade recht! Wobei ich dazu sagen muss, dass ich nur knapp 20g Zucker verwendet hab, und das Mehl und das Backpulver komplett weg gelassen hab, das dies ja alles in ausreichender Menge in den Plätzchen vorhanden ist... Schmeckt trotzdem super, und anstatt Eierlikör klappt das hervorragend mit der dementsprechenden Menge an Milch. Natürlich hab ich, trotzdem wir es verändert haben, 5 Sterne vergeben ⭐️ ⭐️⭐️⭐️⭐️ Danke fürs teilen, endlich eine sinnvolle ( und leckere) Verwertung!!

03.02.2020 15:42
Antworten
Ulmii

Freut mich wenn er euch schmeckt:) Ich fand es auch immer schade die Plätzchen wegzuwerfen & dann kam ich auf diese Idee :)

02.01.2020 08:05
Antworten
giesskanne81

Einfaches und leckeres Rezept! Mach ich immer wieder gern. So braucht man die übriggebliebenen Plätzchen nicht wegschmeißen.

01.01.2020 17:40
Antworten
Sniepels1

Ich hab ihn jetzt 2mal gebacken habe Sahne genommen hat lecker geschmeckt

26.01.2019 10:57
Antworten
sasam

Hallo, beim Lesen kam mir grad der Gedanke an gezuckerte Kondensmilch...

26.01.2019 07:40
Antworten
Ulmii

Hallo habe ich selbst noch nicht ausprobiert jedoch denke ich Milch als Alternative. oder Sahne mit einem Ei verrühren evtl. hat man dann eine ähnliche Konsistenz wenn es um den Alkohol geht... wäre aber ein Versuch...

07.01.2019 22:48
Antworten
Sniepels1

Was könnte ich statt Eierlikör benutzen

31.12.2018 11:52
Antworten
Ulmii

Freut mich, dass das Rezept geschmeckt hat(: Ich bin auf die Idee gekommen, da man meist nach Weihnachten keine Plätzchen mehr ist ... sie aber zu schade sind um sie wegzuwerfen ....

19.02.2018 05:34
Antworten
lalena

Allein für die Idee wurde ich auch 10 Sterne vergeben... Der Geschmack hängt natürlich sehr von den verwendeten Plätzchen ab, aber das Rezept ist stimmig und unser Resultat war sehr lecker! Ich habe alle Reste von Weihnachten inklusive Schokokugeln reingeworfen und bin begeistert, wie lecker Resteverwertung sein kann!

17.02.2018 14:11
Antworten