Fisch mit Kartoffel-Erbsen-Püree und Gurkensalat


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 15.02.2018 779 kcal



Zutaten

für
250 g Fischfilet(s), z. B. Seelachs
3 Spritzer Zitronensaft
125 g Champignons oder Pfifferlinge
3 TL Butter oder Margarine
2 TL Senf
2 EL Gouda, gerieben
1 kleine Zwiebel(n)
3 EL Paniermehl
1 TL Kräuter, z. B. Petersilie, Dill oder Schnittlauch
Salz
Pfeffer
300 g Kartoffel(n)
100 ml Gemüsebrühe
150 g Erbsen, TK oder aus der Dose
25 g Schlagsahne
35 g Milch
etwas Butter
Salz und Pfeffer
Muskat
1 Salatgurke(n)
1 Becher saure Sahne
1 EL Dill
1 Zehe/n Knoblauch
1 Prise(n) Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
779
Eiweiß
43,59 g
Fett
42,78 g
Kohlenhydr.
51,85 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Ofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Fisch waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Die Fischfilets mit dem Zitronensaft beträufeln und in eine Auflaufform geben. Mit den Kräutern bestreuen und mit etwas Salz und Pfeffer würzen. 

Die Butter oder Margarine in einer Schüssel in der Mikrowelle schmelzen. Die Zwiebel und die Champignons fein würfeln und zur Butter geben. Dann Senf, Paniermehl und Käse in die Schüssel geben und gut mit der Butter vermengen, danach über den Fischfilets gleichmäßig verteilen. 

Den Fisch auf die mittlere Schiene in den Backofen schieben und ca. 30 min. lang im heißen Backofen garen, bis die Oberfläche leicht gebräunt ist.

Für das Püree die Kartoffeln schälen, waschen und in Würfel schneiden. In einem Topf in der Brühe 10 min. garen. Dann Erbsen und Sahne zu den Kartoffeln geben und alles weitere 5 Minuten köcheln lassen. Ein wenig Butter hinzugeben, alles zerstampfen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Für den Gurkensalat die Gurke waschen und in dünne Scheiben schneiden. Aus allen anderen Zutaten eine Salatsoße herstellen und mit Salz, Pfeffer, Zucker abschmecken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Vizslafan70

Rezept war einfach klasse. Alles hat gut harmoniert. Da braucht man nichts verändern. :)

01.02.2022 17:42
Antworten
Wolke4

Hallo, dieses Gericht hat uns sehr gut geschmeckt - allerdings war der Fisch etwas trocken. Werde nächstes Mal Zwiebeln und Pilze erst dünsten und anbraten, dann alles verrühren , dann brauchts nicht so lang in den Ofen ;-) Das Kartoffel-Erbsen-Pürree und der Gurkensalat haben super dazu gepasst, wobei ich den Gurkensalat nach meinem Rezept gemacht habe :-) Wird es sicher mal wieder geben Lieben Gruss W o l k e

19.08.2021 14:02
Antworten
Archeheike

Hallo Kreidefrau, ich habe heute dein tolles Rezept ausprobiert. Ich habe mich fast genau ans Rezept gehalten, habe nur in die Kruste noch kleingeschnittene Paprikaschote gegeben, für die Farbe. Ich war erst skeptisch, da dort kein Salz mehr rein kam, habe auch nur den Fisch gesalzen und es war perfekt. Es war ganz köstlich, einfach super. LG Heike

15.09.2019 21:14
Antworten