Muffins Grundrezept


Rezept speichern  Speichern

Mit diesem Rezept geligen Muffins schnell und leicht!!!

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
 (34 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 21.06.2005 256 kcal



Zutaten

für
120 g Mehl (Vollkornmehl)
140 g Mehl, (Typ 405)
2 TL Backpulver
½ TL Natron
1 TL Gewürz(e) nach Wahl ( z.B. Vanille, Zimt)
60 g Nüsse, gehackte oder Rosinen,Trockenobst,Schokostückchen etc.
250 g Obst, (frisch oder aus der Dose)
1 Ei(er)
140 g Zucker, braun
80 ml Pflanzenöl, oder 125 Gramm weiche Butter oder Margarine
280 g Buttermilch, Milch, Joghurt oder saure Sahne
Fett, für die Backform oder 12 Papier-Backförmchen

Nährwerte pro Portion

kcal
256
Eiweiß
4,55 g
Fett
12,08 g
Kohlenhydr.
31,96 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Pro Stück ca. 210 kcal
5 g EW/8g F/32g KH

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Die Vertiefung eines Muffinblechs einfetten oder 12 Papierförmchen auf ein Backblech legen.
Beide Mehlsorten in eine Schüssel geben und mit Backpulver, Natron, den Gewürzen nach Wahl und den Nüssen, Rosinen usw. nach Wahl vermischen.
Das frische Obst putzen und in kleine Stücke schneiden. Obst aus der Dose abtropfen lassen und ebenfalls klein schneiden.
Das Ei in einer anderen Schüssel leicht verquirlen.
Dann den Zucker, das Fett oder Öl und das Milchprodukt dazugeben und gut verrühren.
Die Mehlmischung unterrühren.
Zuletzt das Obst vorsichtig unterheben.
Den Teig sofort in die Blechvertiefung oder die Papierförmchen einfüllen.
Im Backofen (Mitte, Umluft 160 Grad) in 20-25 Minuten goldgelb backen.
Die Muffins nach dem Backen ca. 5 Minuten ruhen lassen und dann noch warm servieren.

TIPP: Natron gibt´s in größeren Supermärkten und in der Apotheke. Wer es nicht bekommt, einfach die angegebene Menge mit Backpulver ersetzen!!



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Leo1856

wie schon gesagt war der Teig super Flüssig , ich habe mehr mehl reingetan. Habe auch länger und mit größerer Hitze gebacken. Dieses Rezept hat mich Enttäuscht die Muffins schmecken trotz viel Vanille, Zimt etc. nach gar nichts. NICH ZU EMPFELEN

16.06.2019 18:28
Antworten
Leo1856

Der Teig war sehr Flüssig, ich habe noch Vanille und ein bisschen Zimt mit hinein, ich hole sie gleich raus und schreibe wie sie schmecken

16.06.2019 12:17
Antworten
nicolchenx3

Ich liebe dieses Grundrezept! Finde „meine“ Muffins mit Banane und Buttermilch am besten :D aber es ist einfach toll dass man so zahlreiche Variationen machen kann.

25.06.2018 09:31
Antworten
nicolchenx3

Ich liebe dieses Grundrezept! Ich mach es immer mit 260g Weizenmehl, Natron, Backpulver, Ei, 95g Zucker, echten Vanillezucker, 125g Butter und 280g Buttermilch und dazu 2 reife Bananen! Ein Gedicht <3 Kann mir nichts besseres vorstellen :D

24.06.2016 21:58
Antworten
Gelöschter Nutzer

... achso, ich habe Dinkelmehl genommen und an Gewürzen je eine Prise Salz, Zimt und Ingwer.

03.01.2016 14:44
Antworten
LunaM

Hallo :-) vielen Dank für das super Rezept! Total einfach und sehr schönes Ergebnis. Bei mir werden sie ab jetzt wohl Reste-Muffins heißen ;-) Ich hab sie mit Aprikosen und Schokostücken gemacht und durch das Milchprodukt werden sie meiner Meinung nach noch saftiger und feiner im Geschmack. Einfach lecker, viiiielen Dank! LG Luna

06.04.2008 20:07
Antworten
KarinB

Hallo Zusammen, habe Sie gestern auch nachgebacken. Leider sind sie nicht ganz so geworden, wie ich sie gerne gehabt hätte. Der Teig war noch etwas flüssig, ich habe noch Mandeln und Mehl dazugegeben. Die ganze Masse ist aufgegangen, aber wieder zusammengefallen und hat die ganze Form bedeckt. Da die Muffins super flaumig waren, habe ich sie nicht heil aus der Form bekommen. Jetzt hatte ich einen riesigen Haufen Brösel. Die Muffins sind super lecker, aber leider nicht schön anzusehen. Sohn hat heute in der Früh noch so ungefähr 3 Stück zum Frühstück verputzt. Muß mal rumprobieren, wie ich die kompakter hinkriege. LG Karin

18.10.2007 07:58
Antworten
Angelwoman

Schön das es Dir gefallen hat :o) Ich mache es auch ganz oft, es geht ja auch so furchtbar schnell und die Muffins sind sooooooooooooooo lecker :o)

15.10.2007 19:47
Antworten
Tapira

Prima Grundrezept! Hatte leider kein Vollkornmehl im Haus, aber nur mit Type 405 ging es auch. Habe Rosinen und Pfirsiche untergerührt und den Teig mit etwas Orangenzucker verfeinert. Bei mir kamen so 18 Muffins heraus, die auch schon wieder fast weggeputzt sind! Danke fürs Rezept!

15.10.2007 10:05
Antworten
snoeter

hallo!!! einfach klasse, ich habe mohnback untergemischt, und die muffins waren supi, mein sohn liebt sie besonders!!!! lg sarah

26.01.2006 21:21
Antworten